Datum: | Tests 2013

box winoptimizer 10

Der Ashampoo WinOptimizer als Rundumlösung zum Säubern, Optimieren und Schützen geht nun die die 10. Runde. Wir stellen die Neuerungen der auch für Windows 8 optimierten Fassung aus dem Hause Ashampoo in der Folge kurz vor.

Tuningtools und Windows – Eine Liebesbeziehung

Für kein Betriebssystem ist der Markt an Tuning-Tools so groß wie für Windows. Während Mac-User eher weniger Stellschrauben zum Verfummeln finden und Linux-Anwender bei Bedarf direkt am Kernel basteln, nutzt die Windows-Welt bunte Klickprogramme zum „Optimieren“ des Betriebssystems.

Anzeige

Über Sinn und Unsinn solcher Tools wurde über die Jahre viel geschrieben. Geblieben sind die großen Vertreter, zu denen zweifelsohne auch der WinOptimizer aus dem Hause Ashampoo gehört, dennoch.

Um es nochmals zu betonen: Kein Tool kann zaubern oder mehr Leistung aus dem System holen als vorhanden ist. Der Performancegewinn durch solche Tools hält sich grundsätzlich in Grenzen. Und wo die Programme mehr Performance herausholen können, bieten in aller Regel auch Windows oder Freeware- und OpenSource-Programme entsprechende Möglichkeiten, um beispielsweise die oft zugemüllten Autostarteinträge zu entschlacken.

Wir verstehen solche Toolsammlungen daher eher als Komfort-Werkzeugkasten für Anwender, welche nicht 73 Registry-Schlüssel auswendig kennen und statt auf einen bunten Strauß verschiedener Hilfswerkzeuge mit unterschiedlicher Bedienung und Sprache lieber auf eine einheitliche Lösung setzen. Genau hier schlägt die Stunde von Ashampoo WinOptimizer.

Generelles und Neues

Wie schon die Vorversionen bietet der WinOptimizer 10 einen Startscreen mit mehreren Schnellbereichen und ersten Systeminfos sowie die Module, welche die einzelnen Funktionen thematisch auflisten.

Ashampoo, WinOptimizer, Tests

Übersicht WinOptimizer

Der Startscreen macht nach einer ersten Analyse dem Anwender regelrecht Panik. Dabei handelt es sich in aller Regel um Cookies, eventuell überflüssige Dateien oder Tuning-Tipps, welche man nicht ohne Not einfach abnicken sollte.

Ashampoo, WinOptimizer, Tests

Angebliche Probleme

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Angebliche Probleme

Optik und Module

Was direkt gefällt, ist die neue, etwas schlichtere Optik. Das Programm bietet Zugriff auf seine Möglichkeiten, welche als Module, Kategorien oder Funktionen aufgelistet sind und den Anwender in Funktionsumfang und Informationsdichte fast erschlagen.

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Module

In der Modulansicht sind die Einträge übersichtlich geordnet, einige davon sind neu oder wurden für die Version 10 überarbeitet.

Zu den Neuerungen zählt beispielsweise der Duplicate Finder, welcher nach verschiedenen Kriterien Laufwerke und Ordner nach doppelten Dateien durchforstet.

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Duplicate Finder

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Duplicate Finder, Einstellungen

Im Ergebnis werden die Treffer aufgelistet und können gelöscht werden.

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Duplicate Finder, Treffer

Neu sind auch der Link Checker und der Font Manager. Während der Link Checker nur verwaiste Verknüpfungen auflistet, handelt es sich bei dem Font Manager letztlich um eine einfache Fontanzeige mit der Möglichkeit, Schriften zu deinstallieren.

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Link Checker

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Font Finder

Beides sind keine berauschenden Funktionen, die man in der Vorversion wirklich vermisst hätte.

Etwas interessanter ist da der neue System Restore Manager. Dieser listet alle Wiederherstellungspunkte auf, kann neue anlegen, wiederherstellen oder löschen.

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

System Restore Manager

Und für Windows 8?

An einigen Stellen sieht man, das Ashampoo auch auf den Windows-8-Zug aufgesprungen ist und spezielle Funktionen/Tweaks für das neue Betriebssystem eingebaut hat, welche beispielsweise die Optik betreffen.

Ashampoo, WinOptimizer,, Tests

Tweaks für Windows 8

Fazit

Wie schon in der Vorversion überzeugt WinOptimizer vor allem in der Bedienung und dem Funktionsumfang. Einige der Funktionen wie beispielsweise Registry-Defrag sind zwar Placebos und haben schon seit Windows XP keine Auswirkung mehr auf die Performance, dennoch gefallen vor allem die kleinen Helfer wie der File Wiper, Duplicate Finder, Service Manager, Startup Tuner und viele mehr unter der einheitlichen Oberfläche. Zusammen mit einer sehr ausführlichen Programmhilfe eignet sich das Programm daher auch für Einsteiger.

Performancewunder darf man aber auch vom WinOptimizer nicht erwarten.

box winoptimizer 10

Ashampoo WinOptimizer 10

wtbuy Dieses Produkt jetzt über WinTotal kaufen

Download der Demo über WinTotal

Hersteller: Ashampoo
Preis ca. 40 Euro
System: Windows 7, Vista, XP, Windows 8
Positiv: Übersichtlich, viele Funktionen, gute Hilfe
Negativ: Manche Aussagen zu viel „Panikmache“ oder unpräzise (siehe Text)

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten