Upgrade auf das Fall Creators Update

Seit dem 17.10.2017 verteilt Microsoft das Fall Creators Update. Die Anwender können dieses aber noch nicht bei Microsoft direkt problemlos herunterladen, da das Windows 10 Media Creation Tool zwar schon in neuerer Version vorliegt, der Link auf der Downloadseite von Windows 10 aber auf eine alte Fassung verlinkt, welche dann auf eine neuere Version aufmerksam macht, dies aber noch nicht zum Download gibt. Dafür funktioniert schon das Inplace-Upgrade über ein bestehendes Windows mit dem Tool hinter „Jetzt aktualisieren“.

Weiteres zum Windows 10 Fall Creators Update lesen Sie am Mittwoch auf WinTotal.

Bugfixes

Am 10.10.2017 hatte Microsoft im Rahmen des monatlichen Patchdays wieder zahlreiche, sicherheitsrelevante Updates für Windows, Internet Explorer, Edge, Office und Co. veröffentlicht, welche zum Teil kritische Sicherheitslücken schließen. Die beiden kummulativen Updates KB4041676 für Windows 10 Version 1703 sowie KB4041691 für Windows 10 Version 1607 können dabei einen Blue-Screen verursachen (Inaccessible boot device), wie Microsoft nun bestätigt hat. Der Fehler tritt aber nur bei der Verteilung über WSUS oder SCCM auf und hat nichts direkt mit dem Patch zu tun und kann durch einen Workaround behoben werden.

KB4049094 zur Abhilfe bei Microsoft »

ESET 2018

ESET hat die 2018er Produktpalette für Privatanwender veröffentlicht, welche weiterhin als ESET NOD32 Antivirus, Internet Security sowie Smart Security Premium mit unterschiedlichem Funktionsumfang verfügbar ist. Zu der wesentlichen Neuerung der Version 2018 zählen neben zahlreichen Detailverbesserungen ein Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) Scanner, welcher bereits vor dem Start von Windows das Mini-Betriebssystem moderner Mainboards auf Viren untersucht. Besitzer einer gültigen Lizenz können wie immer kostenfrei auf die Version 2018 aktualisieren.

Alle Neuerungen der Version 2018 »

CCleaner

Das bei vielen Anwendern beliebte Reinigungstool CCleaner von Piriform, erst kürzlich durch AVAST übernommen, war im August mit Version 5.33 (x86) mit einer Malware verseucht, welche Daten vom lokalen System sammelte und eine Backdoor einrichtete. Entdeckt wurde die Infizierung durch die Talos-Gruppe von Cisco. Mit Version 5.34 hat der Hersteller die verseuchte Datei ersetzt und empfiehlt allen Anwendern, die bisherige Version zu deinstallieren und die neuste Fassung herunterzuladen.

Zum Blogbeitrag des Herstellers »

Bugfixes

Im Schatten der Vorstellung des neuen iPhone X von Apple, hat Microsoft den Patchday für September 2017 eingeläutet und zahlreiche Fixes veröffentlicht, welche auch 25 kritische Sicherheitslücken schließen, darunter auch wieder die üblichen Verdächtigen wie den Internet Explorer, Edge .Net-Framework oder Adobe Flash. Windows 10 wurde auf Version 15063.608 gehoben und auch hier zahlreiche Probleme behoben. Auch Microsoft Office wurde mit Sicherheitspatches bedacht, welche Microsoft auf der Seite September 2017 Updates für Microsoft Office zusammengefasst hat.

Zum Microsoft Security-TechCenter »

Windows 10 Fall Creators Update

Entgegen bisheriger Vermutungen kommt das Windows 10 Fall Creators Update (eigentlich als Version 1709) am 17.10.2017. Dies hat Microsoft in einem Blogbeitrag bekanntgegeben. Der gleiche Termin wurde auch auf der IFA bekannt. Da das Update sicher wieder in Wellen verteilt wird, dürften nicht alle Anwender sofort in den Genuss kommen, die neuen Features zu testen. Wir werden zum Launch über das Update und die Installationsmöglichkeiten berichten.

YouTube hat das Verhalten beim Konsum von Medieninhalten drastisch verändert und bietet eine riesige Auswahl an Inhalten wie beispielsweise Musik-Videos, Serien, Tutorials und sogar ganze Filme. Um die Inhalte aber auch offline anzuschauen oder dauerhaft zu sichern, bedarf es externer Hilfe. Neben zahlreichen Softwarelösungen gibt es auch verlässliche Onlinedienste, welche Videos für die Offlinenutzung herunterladen oder für Musik-Fans beispielsweise die Tonspuren von Musik-Videos als MP3 extrahieren. Wir haben uns solche Lösungen näher angeschaut.

Weiterlesen »

Windows 10 Pro for Workstations

Nach Windows 10 S, welches nur Apps aus dem Store ausführen kann, hat Microsoft nun eine weitere Edition von Windows 10 bekanntgegeben: Windows 10 Pro for Workstations bietet erweiterten Hardware-Support wie Unterstützung neuer Intel- und AMD-CPUs, 4 statt bisher 2 echter CPUs, RAM bis 6 TByte sowie das Resilient File System (ReFS) und einige weitere Neuerungen. Windows 10 Pro for Workstations soll im Rahmen des Fall Creators Update im Herbst 2017 verfügbar sein.

Weitere Infos bei Microsoft »

Guardian Of Data

Unter Verwendung des Rijndael Encryption Algorithm verschlüsselt Guardian Of Data Ihre vertraulichen Dateien und Dokumente mit 256-Bit und kombiniert dies optional mit ZLib-, BZip- oder PPM-Komprimierung. So schützen Sie Ihre Daten nicht nur vor den Blicken neugieriger Dritter, sondern verringern gleichzeitig den benötigten Festplattenspeicher Ihres Systems auf ein Minimum. Das Programm bindet sich auch in das Kontextmenü vom Dateiexplorer ein und erlaubt so ein schnelles Ver- oder Entschlüsseln von Dateien.

Zum Download im Softwarearchiv »