Datum: | Tests 2014

klxperiaz2

Seit einigen Wochen ist das neuste Modell von Sony auf dem Markt, das Xperia Z2. Sofort ist zu erkennen, dass es aus dem Hause Sony kommt, denn das typische japanische Design des neuen Modells schließt nahtlos an seine Vorgänger an. Wir haben uns die Neuerscheinung näher angeschaut, bietet diese doch einige, spannende Features.

Anzeige

Schöne Erscheinung

Mit dem abgerundeten Alurahmen, dem großflächigen Display und der Glaseinlage auf der Rückseite weist das Xperia Z2 fast keine optischen Unterschiede zum Vorgängermodell auf. Bei der Farbwahl kann man sich zwischen elegantem Weiß, schlichtem Schwarz und frischem Lila entscheiden. Der fest verbaute Akku kann nicht vom Nutzer selbst gewechselt werden. Die besondere Materialauswahl hat zur Folge, dass das Xperia Z2 mit seinen 163 Gramm schwerer ist als andere Smartphones. Für das schicke Alugehäuse kann man das durchaus in Kauf nehmen, da das Modell trotz allem immer noch elf Gramm weniger wiegt als sein Vorgänger.

Alle technischen Details zum Sony Xperia Z2 finden Sie auf der Produktseite von Sony.

xperia-z2-hero-white-1240x840-f32a46b85edbbbbee660994b7e80d2e1 xperia-z2-gallery-02-premium-feel-1240x840-81b1406622791007f1b667e4028be168

 

Das Display: Klarheit und Brillanz ohne Schutzfolie

Auch das Display hat mehr Vorzüge als das seines Vorgängers. Es besticht mit 0,2 zusätzlichen Zoll. Insgesamt kommt das neuste Xperia-Modell auf einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Screen. Die Anzeige ist gut, denn Inhalte werden farbneutral und brillant wiedergegeben. Zum ersten Mal verwendet Sony keine Displayschutzfolie, sodass die Farben auf dem Display klarer und kräftiger wirken. Auch die Pixeldichte ist mit 427 ppi sehr klein und schneidet dadurch gut ab. Die maximale Helligkeit liegt bei 375 cd/m2 und ist ausreichend, jedoch schlechter als die des iPhone 5s.

Die Kamera: Der manuelle Modus überzeugt mit maximaler Auflösung

Sony ist bekannt für eine gute Bildqualität und auch das Xperia Z2 macht hierbei keine Ausnahme. Die Kamera ist mit 20,7 Megapixeln ausgestattet, schießt gute Fotos und brilliert mit einer kurzen Auslösezeit. Insgesamt sind zwölf Modi für Fotos und Videos vorinstalliert, mit denen man beispielsweise den Hintergrund unscharf oder Panorama-Aufnahmen machen kann, die im Nachhinein mit Fotobearbeitungsprogrammen noch individueller gestaltet werden können. Videos kann man mit der Funktion Timeshift-Video und -burst so bearbeiten, dass Zeitlupeneffekte entstehen. Im Gegensatz zum Vorgänger hat das Xperia Z2 keine Fokusprobleme mehr. Zu kritisieren ist jedoch, dass die maximale Auflösung nur im manuellen Modus gewährt werden kann. Außerdem problematisch ist, dass sich die Kamera bei Ultra-HD-Aufnahmen nach spätestens fünf Minuten wegen zu hoher Hitzeentwicklung im Prozessor selbst abschaltet.

xperia-z2-gallery-04-amazing-display-1240x840-1636d70e11527f212bebb67d794a78c1

Die Zusätze: Spezielle Geräuschunterdrückung bringt Sony Alleinstellungsmerkmal ein

Ein großes Plus des Spitzen-Smartphones von Sony ist das mitgelieferte In-Ear-Headset, das die Geräuscheinwirkung von außen unterdrückt. Die dazugehörige Technik, das sogenannte Noise Cancelling, und die dafür notwendigen Mikrofone sind wie gewohnt in die Lauscher integriert. Diese Technik funktioniert, indem das Headset über einen speziellen fünfpoligen Klinkenstecker Kontakt mit dem Smartphone aufnimmt. Die Funktion der Geräuschunterdrückung kann entweder mit der Option „Automatik“ oder „Immer“ eingestellt oder auch komplett deaktiviert werden. Außerdem stehen noch drei weitere Optionen für den Einsatz im Zug, Flugzeug oder Büro zur Verfügung. Auch im Praxistest überzeugt die Sonderfunktion der Geräuschunterdrückung gut; der Sitz der Kopfhörer im Ohr ist angenehm. Mit dieser Besonderheit besitzt Sony ein absolutes Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt.

Ein weiteres Highlicht ist die Tatsache, dass das Gerät mit geschlossenen Abdeckungen wasser- und staubgeschützt ist. Das Xperia Z2 von Sony wurde mit IP55/IP58 zertifiziert. Ein Ausflug im Regen kann dem Smartphone daher nichts anhaben.

xperia-z2-gallery-05-waterproof-super-durable-1240x840-26f5cf2f2177ad1b3605871728843fcc

 

Das Fazit: Trotz Mängeln im Empfang überzeugt das Xperia Z2

Durch einen Arbeitsspeicher von 3 GB ist schnelles Bedientempo garantiert. Die 10 GB Speicherplatz sind aber eher gering. Zusätzlicher Speicherplatz kann über den Micro-SD-Slot an der Geräteseite ergänzt werden. Im praxisnahen Mischbetrieb hält das Xperia Z2 fast zehn Stunden durch. Eher lästig beim Aufladen ist jedoch das Öffnen und Schließen der Klappe des Ladekabelanschlusses, die notwendig ist, um absolute Wasser- und Staubdichte zu garantieren. Diese ist nämlich nur dann gewährleistet, wenn alle Gehäuseklappen, also auch die der Micro-USB-Ladebuchse, geschlossen sind. Ein entscheidender Nachteil des Xperia Z2 liegt bei seinen Empfangsqualitäten. Im GSM-Bereich kommt es nur auf 13 Punkte, bei UMTS auf noch akzeptable 20 Punkte. Bis auf die Patzer bei den Empfangsmessungen überzeugt das Xperia Z2 jedoch in vollen Zügen. Auf Websites wie Preis24.de kann man sich sein Sony Xperia Z2 nicht nur in der passenden Lieblingsfarbe, sondern auch mit dem passenden Telefonanbieter aussuchen.

Produktbilder: Sony.com

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten