Datum: | Artikel 2015

Networking, © Franck Boston - Fotolia.com

In einem Verein fallen viele Aufgaben an, es gilt alle Mitglieder über Neuerungen zu informieren und Veranstaltungen zu planen. Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein weiterer Aspekt, häufig werden dafür soziale Netzwerke wie Facebook genutzt. Der Funktionsumfang reicht bis zu einem gewissen Grad aus, stellt sich aber für Vereine häufig als unzureichend heraus.

Warum Facebook für Vereine hier begrenzt ist

In jedem Verein herrscht eine gewisse Hierarchie, vom Gründer/Leiter über den Vorstand bis hin zu den regulären Mitgliedern. Einzelne Posten wie der des Kassenwarts oder des Buchhalters kommen noch hinzu. Sie alle auf Facebook zu vereinen ist relativ einfach – entweder per Gruppenchat oder innerhalb einer geheimen Gruppe. Warum also eine spezielle Vereinssoftware verwenden?

Anzeige

Zuallererst liegen die Informationen bei Facebook und sind dort mehr oder weniger sicher (siehe Datenschutzbestimmungen). Innerhalb einer Gruppe oder eines Chats können alle Mitglieder versammelt werden, aber gewisse Informationen sind nicht für alle wichtig. Die einzelnen Aufgabenbereiche sollen auch nur mit den zuständigen Personen kommuniziert werden. Der nächste Bereich spricht die Pinnwand auf Facebook an. Eine schöne Funktion, aber hier können alle mitlesen und es werden auch ganz andere Nachrichten geteilt. Damit geht der Fokus verloren.

Unser Tipp: Legen Sie sich eine Vereinsseite auf Facebook an, um in der Öffentlichkeit präsent zu sein und auf diesem Wege vielleicht auch neue Mitglieder zu gewinnen. Die Verwaltung erledigen Sie aber über eine geeignete Vereinssoftware.

Lösung am Beispiel von Bileico

Die Organisation durch eine spezielle Vereinssoftware bringt einige Vorteile mit sich. Vor allem der Datenschutz bleibt gewahrt. Informationen erreichen wirklich nur die Mitglieder, für die sie vorgesehen sind, und das geschieht auf einer eigenen Plattform ohne öffentlichen Zugang. Bileico ist eine solche Vereinssoftware und ermöglicht dem Vorstand und seinen Mitgliedern eine effektive, ganz gezielte Kommunikation.

  • Den Verein professionell organisieren
  • Austausch über gesicherte Datenkanäle ohne öffentlichen Zugang
  • Eine schnelle und direkte Kommunikation per Nachrichten, Chat und Pinnwand

Bileico generiert für jeden Verein ein internes soziales Netzwerk, wobei der Funktionsumfang dem eines professionellen Großunternehmens gleicht. Wer hier die Pinnwand benutzt, der kann sicher sein, dass diese Informationen nur für Mitglieder bestimmt sind. Der Vorstand kann entscheiden, wer bei einer Rundmail eine Nachricht erhält und wer nicht. Der Chat eignet sich dann für eine direkte und schnelle Kommunikation mit Mitgliedern, die gerade online sind. Sicher, schnell und effektiv mit der Vereinssoftware von Bileico.

Diese Vereinssoftware erfüllt genau ihren Zweck, ohne dabei den einzelnen Nutzer zu überfordern. Der Fokus liegt auf dem Wesentlichen, einem gesicherten und gut organisierten Informationsaustausch.

Bileico ist kostenlos

Aktuell steckt die Vereinssoftware noch in der Entwicklung, ist aber bereits für Mitglieder offen. Der Vorstand generiert das private Netzwerk und lädt alle Vereinsmitglieder dazu ein. Dabei werden Name, Kontaktdaten, Geburtstag und Mitgliedsstatus angegeben und in einer Datenbank gespeichert. Im virtuellen Büro lassen sich dann noch wichtige Formulare und Vorlagen zum Drucken speichern. Noch mehr Erweiterungen werden folgen und in der Zwischenzeit reagiert das Entwicklerteam auf das Feedback der bisherigen Vereine. Und das Beste zum Schluss: Die Vereinssoftware Bileico ist in der jetzigen Startphase kostenlos!

Intrografik: © Franck Boston – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten