Datum: | Tests 2013

Asus VivoTab TF810C

Seit Herbst des vergangenen Jahres sind Windows-8-Notebooks und -Tablets im Handel erhältlich. Der amerikanische Software-Riese setzt bei seinem neuesten Betriebssystem auf die Bedienung mit den Fingern oder einem Stift. Somit ist es optimal für Tablets geeignet – viele namhafte Hersteller wie Samsung, Lenovo, Sony, Acer oder Asus verwenden das Betriebssystem jedoch auch für ihre aktuellen Laptops. Das hat zur Folge, dass die Geräte so gut wie immer über ein berührungsempfindliches Display verfügen. Wir stellen je zwei der beliebtesten Tablets und Notebooks mit dem Windows-8-Betriebssystem vor.

Die Vorstellung der der beliebtesten Tablets erfolgte in Kooperation mit Testsieger.de.

Tablet: Acer Iconia W700 und Asus VivoTab TF810C

Das Acer Iconia W700 (ca. 600 Euro) sieht wie ein herkömmliches Tablet aus – im Inneren schlummert jedoch eine leistungsfähige Hardware, wie sie normalerweise in Notebooks zu finden ist. Ein Intel Core i5-Prozessor sorgt in Kombination mit der schnellen 128-Gigabyte-SSD-Festplatte für ordentliche Geschwindigkeit. Diese wäre für einen Laptop zwar nur durchschnittlich, doch für ein Tablet kann sich das Innenleben mehr als sehen lassen. Rechenintensive Aufgaben – etwa Videoschnitt oder Bildbearbeitung – stellen für das W700 kein Problem dar. Bei hardwarehungrigen Spielen geht das Gerät jedoch schnell in die Knie. Trotzdem: In Sachen Leistung kann selbst das beliebte iPad 4 von Apple nicht mithalten. Auf dem brillanten Full-HD-Display erscheinen Inhalte gestochen scharf und selbst kleinste Details lassen sich erkennen. Somit ist das W700 hervorragend geeignet, um lange Bahnfahrten mit einem Film oder Video zu überbrücken. In der Hand wird es allerdings schnell ungemütlich – das liegt an dem für Tablets vergleichsweise hohen Gewicht von 900 Gramm.

Anzeige
Acer Iconia W700

Acer Iconia W700

Das VivoTab TF810C (ca. 750 Euro) ist das Flaggschiff unter den Windows-8-Tablets von Asus. Es bringt fast 250 Gramm weniger auf die Waage als das Iconia W700. Allerdings liegt auch die Rechenleistung deutlich unter dem Tablet von Acer. Das macht sich jedoch nur bei Desktop-Programmen bemerkbar. Das Navigieren durch die typischen Windows-8-Kacheln geht problemlos von der Hand. Wer ungern seine Finger benutzt, kann auch den mitgelieferten Stylus verwenden. Die schwächere Hardware wirkt sich positiv auf die Akkulaufzeit aus – selbst beim Abspielen von Videos hält die Batterie über acht Stunden durch.

Asus VivoTab TF810C

Asus VivoTab TF810C

Notebook: Lenovo IdeaPad Yoga 13 und Sony Vaio SVT1511M1ES

Mit dem IdeaPad Yoga 13 (ca. 950 Euro) hat sich Lenovo etwas ganz Besonderes einfallen lassen – und die Touchscreen-Steuerung der Windows-8-Benutzeroberfläche spielt dem Hersteller in die Karten. So lässt sich die Tastatur komplett verstecken und der Laptop verwandelt sich in ein Tablet. Aber damit ist noch lange nicht Schluss: Im sogenannten Zelt-Modus bilden Display und Tastatur die Form eines Dachs. Dann lässt sich das Yoga 13 bequem auf einem Tisch platzieren – optimal zum Betrachten von Filmen oder Bildern. Im Stand-Modus bildet die Tastatur den Standfuß. Gerade hier ist die Verarbeitungsqualität wichtig und Lenovo hat in diesem Punkt wirklich gute Arbeit abgeliefert. Selbst nach unzähligen Transformationen leiern die Scharniere nicht aus und es bilden sich keine unschönen Spaltmaße. Inhalte können sich auf dem 13-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln sehen lassen.

IdeaPad Yoga 13

IdeaPad Yoga 13

Darüber kann das Ultrabook Sony Vaio SVT1511M1ES nur müde lächeln. Mit 15,6 Zoll und Full-HD-Auflösung ist der Bildschirm ein echtes Highlight – dafür fehlen jedoch die Spielereien des Yoga 13. Zudem bringt das Notebook mit 2,2 Kilogramm ein stattliches Gewicht auf die Waage. Die Kombination aus Intel Core i5-Prozessor und vier Gigabyte an Arbeitsspeicher sorgt für eine gute Leistungsfähigkeit, hebt das Gerät aber nicht über den Standard hinaus. Dafür kostet das Vaio auch nur rund 800 Euro und liegt damit an der unteren Ultrabook-Grenze.

Sony Vaio SVT1511M1ES

Sony Vaio SVT1511M1ES

 

Produktabbildungen: Sony, Lenovo, Asus, Acer

Eine Antwort auf “Die besten Tablets und Notebooks mit Touchscreen unter Windows 8”

  1. PCDPan_Fee

    *genial* – selbst beim Abspielen von Videos hält die Batterie über acht Stunden durch – oder der Zelt-Modus, der durch Display und Tastatur ein Dach bildet und somit bequem auf einem Tisch platziert werden kann – optimal zum Betrachten von Filmen. Nur die Preise sind noch etwas hoch.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten