Datum: | WT-News

Trotz des kürzlichen Updates auf Java 7 Update 11, soll auch diese neue Version mindestens 2 kritische Sicherheitslücken beinhalten, wie der Sicherheitsexperte Adam Gowdiak auf Ars Technica schreibt. Die neuen Sicherheitslücken werden, da es sich in aller Regel um unsignierte Applets handelt, erst dann ausgeführt, wenn der User diesem zustimmt. Die Gefahr, dass ein Anwender aber versehentlich solche Applets startet, wäre durch Social Engineering nicht zu unterschätzen. Oracle hat zu den Vorwürfen noch keine Stellung bezogen.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten