Datum: | WT-News

Bis zu Windows 7 wurde die Namensauflösung von Netzwerkgeräten über das NetBIOS-Protokoll organisiert. Mit Windows 8 wird sie nun zuerst per DNS realisiert, wo Sonderzeichen im Hostnamen nicht erlaubt sind. Diese Restriktion gilt bei Windows 8 auch für NetBIOS-Abfragen. Durch Änderung in der Namensauflösung kann Windows 8 nicht mehr auf Dateifreigaben zugreifen, welche Sonderzeichen enthalten. Lesen Sie den Tipp im WinTotal-Tipparchiv. Bildquelle: © dAKirby309

Zum Tipp im Tipparchiv »

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten