Datum: | WT-News

Newspaper

Unser heutiger Rückblick auf die IT-News der vergangenen Woche wird vom Thema Sicherheit bestimmt: Nach Apple hat nun auch WhatsApp Zoff mit den US-Behörden, iOS ist alles andere als unangreifbar und ein Trojaner-Downloader verbreitet sich rasant. Abgesehen davon: Windows 10 mobile ist da!

Im „Krypto-Krieg“

Schon seit einiger Zeit macht Apple Schlagzeilen mit seiner Weigerung, dem FBI durch die Hintertür Zugang zu gesperrten iPhones zu verschaffen. Nun hat auch WhatsApp Zoff mit den US-Sicherheitsdiensten. Wie das com!-Magazin unter Berufung auf die New York Times berichtet, geht es dabei ebenfalls um Nutzerdaten. Der beliebte Messengerdienst will den Behörden den Zugriff auf verschlüsselte Kommunikation seiner User nicht gewähren, die es seit der Implementierung einer neuen Verschlüsselung im vergangenen Jahr gibt. Nähere Infos gibt es dem Bericht zufolge noch nicht – man darf aber gespannt sein, wie es in der Auseinandersetzung zwischen dem Silicon Valley und den Sicherheitsbehörden weitergeht.

Von wegen sicher

Erst machte die Nachricht von einem Erpressungstrojaner auf dem Mac die Runde, jetzt erhält die weiße Weste von Apple-Produkten einen weiteren Fleck: Günter Born verweist in seinem Blog auf den aktuellen Nokia-Bedrohungsbericht und eine bemerkenswerte News: Demnach befindet sich iOS-Malware jetzt erstmals in den Top 20 der größten Bedrohungen für Smartphones. Im September 2015 seien mehr als 4000 infizierte iOS-Apps entdeckt worden. Auch beim Apfel gilt also: nicht auf alles klicken, was einem so unter die Finger kommt!

Eset warnt

Und da wir schon einmal bei Sicherheit sind: Angesichts von Erpressungstrojanern wie Locky und Co. warnt der Virenschutz-Spezialist Eset vor der Malware Nemucod, die sich derzeit rasant verbreitet. Wie so oft kommt sie in Form von Mailanhängen auf den Rechner, die von unvorsichtigen Nutzern geöffnet werden. Die darin enthaltene Javascript-Datei startet dann Download und Installation von Nemucod, später werden verschiedene Malware-Programme aus dem Internet geladen – unter anderem Locky. „In Deutschland konnten wir in den vergangenen Monaten einen deutlichen Anstieg von Trojaner-Downloadern erkennen, die JavaScript verwenden“, so Raphael Labaca Castro, Security Researcher bei Eset, in einer Mitteilung.

Windows 10 Mobile – die gute News mit Haken

Lange erwartet, nun verkündet: der offizielle Start von Windows neuem mobilen Betriebssystem. Die gute Nachricht hat allerdings einen Haken. Windows 10 mobile wird nur auf einer kleinen Auswahl von Geräten verfügbar sein. Beim Lumia 930 gibt es zudem offenbar Probleme mit dem Ton von Videoaufnahmen, wie unter anderem Golem berichtet.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten