Datum: | WT-News

Outlook.com mit IMAP

Microsoft hat kürzlich die von vielen Outlook.com-Nutzern gewünschte Integration von IMAP (Internet Message Access Protocol) bekannt gegeben. Das Protokoll ergänzt das Microsoft-eigene Exchange ActiveSync (EAS) und erlaubt auch das Abrufen von E-Mails in E-Mail-Clients wie MS Outlook, Thunderbird etc.

Hinzu kommen über IMAP auch spezielle E-Mail-Dienste und Clients. Mit „TripIt“ kann beispielsweise ein Reiseplan aufgrund eingehender Buchungsbestätigungen erstellt werden. „Sift“, „motley*bunch“ und „Slice“ werten Bestellbestätigungen von Onlineshops aus. „Unroll.me“ ist ein Dienst zum Verwalten von E-Mail-Newsletterabonnements. „OtherInbox“ bietet eine Reihe von Tools an: z.B. den „Message Finder“, der E-Mails auf Ihrem mobilen Gerät lokalisiert, den „Organizer“, der automatisch E-Mails in Ordnern sortiert und das „Unsubscriber Tool“, das unerwünschte Newsletter blockiert. „Context.IO“ ist eine E-Mail-API für Entwickler, die Anwendungen und Apps in Outlook.com integrieren.
Wie Sie Outlook.com als IMAP in E-Mail-Clients wie MS Outlook oder in der Windows-8-Mail-App einrichten, lesen Sie im Tipp von WinTotal.
Im offiziellen „Office-Blog“ finden sich weitere Infos zur neuen IMAP-Unterstützung und zu E-Mail-Diensten in Outlook.com. Bildquelle: Outlook.com

Zum Office-Blog »

 

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten