Datum: | Tests 2013

PowerDVD aus dem Hause CyberLink ist seit Jahren eine allseits bekannte und beliebte Software, um DVDs und Blu-ray-Filme am heimischen Rechner wiederzugeben. Wir haben uns die aktuelle Version angeschaut und berichten über unsere Eindrücke.

Einer für alles

PowerDVD 13 ist längst mehr als nur ein Player für Filme auf DVD und Blu-ray. Unterstützt werden mittlerweile alle populären Video- und Audioformate wie AVCHD, MKV, MP4, FLAC, MP3, AAC und viele mehr. Darüber hinaus integriert PowerDVD Fotos  selbst in RAW-Formaten in die optisch ansprechend gestaltete Medienbibliothek und bietet für diese diverse Ansichten für so ziemlich jeden Geschmack an. Auf Wunsch werden Inhaltsangaben und sogar Rezensionen zu Inhalten aus dem Internet in die Bibliothek geladen. Eine Unterstützung von YouTube, Flickr und Facebook ist selbstverständlich mit an Bord. Sehr schön anzusehen und mittlerweile üblicher Standard ist die Anzeige von sogenannten Cover Arts.

Anzeige
PowerDVD 13, Musikbibliothek

Musikbibliothek

Medienstreaming ist für PowerDVD kein Problem, denn die Software fügt sich dank DLNA-Kompatibilität tadellos in bestehende Heimnetzwerke ein. Die Benutzeroberfläche wirkt insgesamt modern und aufgeräumt, somit also keinesfalls überladen.  Auch der Kinomodus weiß zu überzeugen und ist sogar für die Bedienung per Touch ausgelegt.

PowerDVD 13, Kinomodus

Kinomodus

Damit PowerDVD als Musikplayer während der alltäglichen Arbeit am PC nicht stört, kann in den neuen Mini Player umgeschaltet werden. Die Benutzung erfolgt intuitiv, denn die Menüs weisen eine klare Struktur auf und sind selbsterklärend.

Verbesserte Technik unter der Haube

Die neue Version besitzt rund 60 neue beziehungsweise verbesserte Funktionen wie beispielsweise CyberLink TrueTheater. Hiermit können Inhalte in Bezug auf Schärfe, Farben, Kontrast und Ähnliches aufgebessert werden. Sogar verwackelte Videos können auf Wunsch automatisch stabilisiert werden. Selbst auf älteren Systemen arbeitet das per Smartphone-App steuerbare PowerDVD mit aktivierten Bildverbesserungen stets zügig und ohne nennenswerte Gedenksekunden.

PowerDVD 13, Truetheater2

Truetheater2

Die Zeit, die zwischen dem Einlegen eines Mediums und dem tatsächlichen Filmstart vergeht, ist gegenüber den Vorgängerversionen deutlich vermindert worden und nicht störend. Neben 3D unterstützt die Software sogar 4K – bezüglich der Zukunftstauglichkeit können wir PowerDVD also ein durch die Bank gutes Zeugnis ausstellen. Dank des High DPI Supports kann die überarbeitete Benutzeroberfläche nun auf bis zu 170% hochskaliert werden.

PowerDVD 13, Film

Film

Praktisch: Bei Nutzung auf mobilen Computersystemen zeigt PowerDVD den Ladestand des Akkus in der Titelleiste an. Untertitel von Filmdateien lassen sich vielfältig dem eigenen Geschmack anpassen. Neben Schriftart, Schriftgröße und den Schriftfarben lässt sich auch die Position frei auswählen.

Für jeden das Passende

PowerDVD wird in den drei Versionen Deluxe, Pro und Ultra angeboten. Für die Wiedergabe von Blu-rays wird zumindest die Pro-Version benötigt, für Filmspektakel in 3D dann sogar die bestausgestattete und damit teuerste Ultra-Version. Glücklicherweise sind aber viele Funktionen wie TrueTheater und grundlegendes Streaming im Netzwerk in allen Versionen enthalten.

PowerDVD 13, Start

Start

Unterm Strich

CyberLink liefert mit PowerDVD einen ausgereiften Multimedia-Player, der gut und gerne  als Multitalent betitelt werden darf. Dass zur Organisation der Medienbibliothek keine intelligenten Wiedergabelisten angelegt werden können, ist zu verschmerzen und tut so unserer Begeisterung keinen Abbruch. Wer bisher mehrere Player für verschiedene Wiedergabezwecke nutzt, könnte dank PowerDVD einen Stand-alone-Ersatz finden. Nutzer der Vorgängerversion sollten genau abwägen, ob die Neuerungen und Verbesserungen ein Upgrade rechtfertigen, und zunächst die kostenlose Testversion herunterladen und austesten. Wer PowerDVD noch nicht besitzt, kann bedenkenlos aus den drei im Funktionsumfang unterschiedlichen Versionen wählen und den eigenen PC zur Multimediazentrale aufrüsten.

PowerDVD, Box

Cyberlink PowerDVD 13 Ultra

amazon Dieses Produkt jetzt über Amazon bestellen

Download der Demo über WinTotal

Hersteller: Cyberlink
Preis ab 31 Euro (Deluxe-Edition)
System: Windows 8, 7, Vista, XP
Positiv: Sehr gute Gesamtintegration der verschiedenen Medieninhalte, Bildqualität, DLNA
Negativ: Gegenüber der Vorversion nur wenige Neuerungen, welche ein Upgrade rechtfertigen

2 Antworten auf “Cyberlink PowerDVD 13 – Einer für alles”

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten