Autostart für Disketten und ZIP-Laufwerke

Mit AutoDrive kommen auch Disketten, ZIP- und USB-Laufwerke in den Genuss des Autostarts. Hierzu muss statt dem Laufwerk über den Arbeitsplatz eine neu erstellte Verknüpfung des Programms gestartet werden. Diese prüft, ob sich auf der Diskette eine autorun.inf befindet und führt so dann den Inhalt aus.

Sollten Sie beim Start des Programms eine Fehlermeldung erhalten, dass die Datei comdlg32.ocx nicht vorhanden wäre, können Sie diese Datei hier herunterladen. Die Datei muss in Das System32-Verzeichnis von Windows.
Sollte die Fehlermeldung immer noch erscheinen, obwohl die Datei an den genannten Ort kopiert wurde, muss sie noch von Hand registriert werden.

Start -> Ausführen:
regsvr32 %systemroot%\system32\comdlg32.ocx

Bewertung

Redaktionswertung
3 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.