Screenshot

erweitert die Ansicht im Gerätemanager um nicht angezeigte Geräte

Der in Windows integrierte Gerätemanager prüft beim Start die im System vorhandene Hardware und die installierten Treiber - auch Treiber für Geräte die nicht oder nicht mehr vorhanden sind. Diese "Leichen" werden nicht angezeigt - auch dann nicht, wenn die Option "ausgeblendete Geräte anzeigen" ausgewählt wird. Hat man ein System, welches hin und wieder ein "abnormales" Verhalten an den Tag legt, oder will man einfach einmal sehen, was denn tatsächlich alles an Geräten (Devices) vorhanden ist, muss man den Gerätemanager mit veränderten Umgebungsvariablen starten. Dies kann man erreichen, indem man die Umgebungsvariablen so verändert, dass im Devicemanager alles - auch die versteckten und die zur Zeit nicht im System vorhandenen Geräte angezeigt werden. Dieses kleine Tool erledigt das für Sie.

Des Weiteren können viele weitere Windows-Funktionen beeinflusst werden.

Weitere Informationen

Portabel: Diese Anwendung kann z.B. auf USB-Sticks verwendet werden.

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
5 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.