Screenshot

Listet alle Autostarteinträge von Windows selbst, Explorer, Internet-Explorer etc. auf

Sysinternals Autoruns listet neben den bekannten Autostarteinträgen auch solche vom Browser bzw. Windows Explorer auf, die von der Shell für verschiedene Aufgaben nachgeladen werden. Auch BHOs (Browser Help Objects) für den Internet Explorer bleiben Autoruns nicht verborgen.

Vor jedem Eintrag befindet sich ein Aktivierungskästchen über das der Anwender bestimmt, ob der entsprechende Prozess weiterhin automatisch gestartete werden soll. Alle automatisch geladenen Komponenten lassen sich gleich an Ort und Stelle deaktivieren, entfernen, kopieren, zum Windows-Eintrag springen, zum Registry-Eintrag springen, zu den "Eigenschaften" springen oder online nach dem Eintrag suchen. Zusätzlich zur Variante mit grafischer Benutzeroberfläche (autoruns.exe) steht auch eine Kommandozeilenversion (autorunsc.exe) zur Verfügung, mit der die Daten im CSV-Format ausgegeben werden können.

Sollten Sie bei einigen Registerkarten keine Einträge vorfinden, sollten Sie die "Filter Options" (unter Options) ändern.

Die neue Version behebt einige Probleme und unterstützt die Ausgabe von Authentifizierungscode (Hash Reporting) nach SHA1 und SHA256 über den Service "autorunsc". Zusätzlich wurde die Registerkarte WMI hinzugefügt. Aktiviert man über "Options", "Scan Options" die Funktion "Check VirusTotal.com", sendet Autoruns die Hash-Werte der Dateien an VirusTotal.

Weitere Informationen

Portabel: Diese Anwendung kann z.B. auf USB-Sticks verwendet werden.

WT-USB: Diese Anwendung ist auf dem WT-USB-Stick enthalten.

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
5 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.