Sicherheitsanfälligkeit in Windows Explorer kann Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen

Windows-Shell-Sicherheitsanfälligkeit
In Windows Explorer liegt eine Sicherheitsanfälligkeit hinsichtlich der Codeausführung von Remotestandorten aus vor, die durch die Verarbeitungsweise bestimmter COM-Objekte entsteht. Um die Sicherheitsanfälligkeit ausnutzen, müsste ein Angreifer einen Benutzer dazu verleiten, eine Website zu besuchen, die eine Verbindung zu einem Dateiserver erzwingen kann. Dieser Remoteserver könnte Windows Explorer dann zum Absturz bringen, und zwar auf eine Art und Weise, die zum Ausführen von Code genutzt werden kann. Nutzt ein Angreifer diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich aus, kann er die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen.


Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.