Sicherheitsanfälligkeit in DNS-Auflösung kann Remotecodeausführung ermöglichen

Sicherheitsanfälligkeit in Winsock bezüglich Hostnamen
Es liegt eine Sicherheitsanfälligkeit in Winsock vor, bei deren erfolgreicher Ausnutzung ein Angreifer durch eine Remotecodeausführung vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen kann. Für einen erfolgreichen Angriff müsste der Angreifer den Benutzer zwingen, eine Datei zu öffnen bzw. eine Website zu besuchen, die speziell dafür gestaltet wurde, die betroffene Winsock-API aufzurufen.

Sicherheitsanfälligkeit durch Pufferüberlauf im DNS-Client
Es liegt eine Sicherheitsanfälligkeit im DNS-Clientdienst vor, bei deren erfolgreicher Ausnutzung ein Angreifer durch eine Remotecodeausführung vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen kann.


Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.