Bereitet Festplatte für die Nutzung von BitLocker bereits beim Bootvorgang vor

Windows BitLocker-Laufwerkverschlüsselung ist ein Feature, das ein oder mehrere an den Computer angeschlossene Volumes (Laufwerke) verschlüsselt und die Integrität früher Startkomponenten mit einem TPM (Trusted Platform Module) verifizieren kann. Da BitLocker das gesamte Datenvolume verschlüsselt, muss der Computer mit einer aktiven, vom Betriebssystemvolume getrennten Partition konfiguriert sein, die für den Start verwendet wird. Dies wird als Konfiguration mit aufgeteilter Last (Split-Load-Konfiguration) bezeichnet. Benutzerdaten werden entweder auf dem Betriebssystemvolume oder zusätzlichen Datenvolumes gespeichert, die ebenfalls mit BitLocker verschlüsselt werden können.

Das BitLocker-Laufwerkvorbereitungstool automatisiert die folgenden Prozesse für eine korrekte Konfiguration des Festplattenlaufwerks:

  • 1. Ein zweites Volume wird erstellt, wenn noch keines vorhanden ist.
  • 2. Die Startdateien werden auf das richtige Volume verschoben, und es wird sichergestellt, dass das Betriebssystem ordnungsgemäß konfiguriert ist, damit die Dateien beim Start gefunden werden.
  • 3. Das richtige Volume wird als aktive Partition auf dem Laufwerk für den Start konfiguriert.

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.