Sicherheitsanfälligkeiten in Windows Media Runtime können Remotecodeausführung ermöglichen

Sicherheitsanfälligkeit in Windows Media Runtime bezüglich der Samplingrate für Sprachaufzeichnungen
Windows Media Player weist aufgrund einer ungeeigneten Verarbeitung von speziell gestalteten ASF-Dateien (Advanced Systems Format) eine Sicherheitsanfälligkeit auf, die eine Remotecodeausführung ermöglichen kann. Ein Angreifer kann die Sicherheitsanfälligkeit durch Erstellen einer speziell gestalteten Audiodatei ausnutzen, die eine Remotecodeausführung ermöglichen kann, wenn sie mit einer betroffenen Version von Windows Media Player wiedergegeben wird. Nutzt ein Angreifer diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich aus, kann er die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen.

Sicherheitsanfälligkeit in Windows Media Runtime bezüglich Heap-Beschädigung
Es liegt eine Sicherheitsanfälligkeit vor, die eine Remotecodeausführung ermöglicht und durch die Art und Weise verursacht wird, in der Microsoft Windows Media Runtime bestimmte Funktionen in komprimierten Audiodateien verarbeitet. Diese Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Datei öffnet. Wenn ein Benutzer mit administrativen Benutzerrechten angemeldet ist, kann ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.


Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.