Sicherheitsanfälligkeit in freigegebenen Windows-Clusterdatenträgern kann Manipulation ermöglichen

Sicherheitsanfälligkeit bezüglich Berechtigungen für neue Clusterdatenträger
Es liegt eine Sicherheitsanfälligkeit durch Manipulation vor, die dadurch verursacht wird, wie die Benutzeroberfläche des Failovercluster-Managers Berechtigungen für freigegebene Clusterdatenträger verarbeitet. Diese Sicherheitsanfälligkeit ist vorhanden, weil der Failovercluster-Manager beim Hinzufügen eines Clusterdatenträgers ungesicherte Standardberechtigungen verwendet. Wenn ein Administrator einem freigegebenen Cluster einen Datenträger hinzufügt, legt der Failovercluster-Manager Berechtigungen für den freigegebenen Clusterdatenträger in einer Weise fest, die nicht autorisierten Benutzern (Jeder) potenziell Lese-/Schreib-/Löschzugriff für die administrativen Freigaben auf dem Failovercluster-Datenträger gewährt.


Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.