Screenshot

Verschlüsselung von Mails mit öffentlichem und privatem Schlüssel

Volksverschlüsselung wurde vom Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie in Zusammenarbeit mit der Telekom zur Verfügung gestellt. Die Software führt durch den Prozess der Erstellung von einem öffentlichen und privaten Schlüssel für den Mailversand. Zur Registrierung für ein Zertifikat ist ein Identitätsnachweis erforderlich, welcher z.B. über einen Login mit Telekom-Zugangsdaten erfolgen kann. Die Software erstellt dann den öffentlichen Schlüssel und bietet den privaten Schlüssel zum Download. Zudem richtet die Software verschieden Anwendungen wie Google Chrome, Internet Explorer, Microsoft Outlook oder Thunderbird zur Nutzung für die Verschlüsselung ein. Die Volksverschlüsselung erzeugt und verwaltet derzeit nur X.509-Zertifikate für das S/MIME-Verfahren, das von den meisten E-Mail-Clients standardmäßig unterstützt wird. Die Windows-Mail-App wird derzeit nicht unterstützt. Auch ist die Plattform derzeit auf Windows-Nutzer beschränkt.

Wenn das Zertifikat richtig installiert wurde, können Sie in Outlook z.B. Mails über "Optionen" in der Mail signieren oder verschlüsseln, sofern der Empfänger ebenfalls die Infrastraktur der Volksverschlüsselung nutzt. Andernfalls gibt Outlook z.B. eine Fehlermeldung aus, dass der Empfänger die Mail nicht lesen kann.

Für weitere Fragen hat der Hersteller eine FAQ zum Thema Volksverschlüsselung angelegt.

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
4 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.