Datum: | WT-News

Mit der RackStation RS214 hat Synology einen langlebigen und kompakten Rack-NAS-Server für kleine und mittelständische Unternehmen auf den Markt gebracht, welcher wegen der geringen Abmessungen in schmale Wandracks passt und damit auch ambitionierten Heimanwendern gefallen könnte.

Die RackStation RS214 ist der Nachfolger der RS212. Zu den wesentlichen Vorteilen des 2-Bay-NAS zählt vor allem die eher untypische Bauform: Das NAS passt mit seinen schmalen Abmessungen von nur 44 x 430.5 x 287.5 mm auch in schmale Wandschränke, welche nicht über die sonst übliche Tiefe von bis zu 50 cm verfügen. Durch das geringe Gewicht von nur 3 Kilogramm kann das NAS auch bequem an den vorderen Befestigungen im Rack montiert werden.

Synology RS214

Synology RS214

Leider haben die Entwickler die beiden LAN-Ports nach hinten gelegt. Damit wird es in vielen Schränken doch wieder sehr eng. Zudem ist die Verkabelung an Patchfeldern, die meist auch vorne im Rack montiert sind, etwas umständlicher.

Das NAS hat auch Schnittstellen wie USB 3, eSATA sowie einen seriellen Anschluss. Leider liegen auch diese Anschlüsse alle hinten. Vorne finden sich nur zwei langsame USB-2-Anschlüsse.

Synology RS214

Synology RS214

Die technischen Daten sind weniger spektakulär: eine Single Core 1.2 GHz CPU mit Hardware-Verschlüsselungsmodul und 512 MB DDR3-RAM. RS214 kann maximal zwei Laufwerke (2.5 Zoll oder 3.5 Zoll) mit bis zu 8 TB Kapazität aufnehmen, bietet allerdings HotSwap für die Laufwerke. Als maximale Datenrate gibt Synology 167,34 MB/Sek. Lesen & 78,44 MB/Sek. Schreiben an. Genug, um die zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen zumindest im Lesemodus zu fordern, welche sich per LACP zusammenschalten lassen. Weitere Spezifikationen finden Sie bei Synology.

Wie alle anderen NAS aus dem Hause Synology unterstützt auch die RS214 den DiskStation Manager, welcher aktuell in der Version 4.3 vorliegt und uns als NAS-OS schon mehrfach überzeugte.

Der Preis für das Rack-NAS liegt bei etwa 410 Euro ohne Festplatten.
Bildquelle: Synology

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten