Datum: | WT-News

Synology hat zwei neue DiskStationNAS auf dem Markt gebracht. Die DS213j als günstiges 2-Bay-NAS richtet sich eher an Privatanwender und kleine Büros, während die DS1513+ mit zahlreichen Profifunktionen und potententer Hardware als 5-Bay-NAS speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde.

Für kleine Aufgaben, DS213j

Die DS213j  – Enkel des DS211j – bietet als 2-Bay-NAS Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von über 100 MB/Sek. und 70MB/Sek.  Die CPU mit integrierter Gleitkomma-Einheit  (FPU) und der 512 MB große Arbeitsspeicher verbessern weiterhin die Performance von  leistungsintensiven Anwendungen wie z.B die Erstellung von Thumbnails sowie Multitasking-Aufgaben.

Auch in Sachen Energieverbrauch kann das NAS überzeugen: Synology gibt 3,65 Watt im Festplatten-Ruhezustand und nicht mehr als 20 Watt im Vollbetrieb als Verbrauch an. Selbstverständlich unterstützt auch die DS213j WakeOnLan. Der UVP des DS213j liegt bei 179,95 Euro.

Weitere Informationen zur DS213j bei Synology.

Für größere Aufgaben, DS1513+

Bei der DiskStation  DS1513+ handelt es sich um den Nachfolger der von uns im Vorjahr getesteten DS1512+. Sie verfügt über eine Dual-Core 2,13GHz CPU und 2GB Arbeitsspeicher, der auf 4GB erweiterbar ist.

Zusammen mit dem DiskStationManger (DSM 4.2)  erreicht das NAS durchschnittliche Datentransferraten  von bis zu 350,94 MB/Sek. (lesend) und 202,34 MB/Sek. (schreibend) mit Link Aggregation.

Die DS1513+ bringt zusätzlich viele weitere Verbesserungen mit sich, z.B. neue, schraublose  Festplattenhalter oder Schwingungsdämpfer  zur  Reduktion von Vibrationen und Lautstärke.

Als wahre All-in-One-Lösung bietet die DiskStation DS1513+ eine Vielzahl von Applikationen, VPN, Syslog-  und Mail-Services, DNS, DHCP, Drucker- und Web-Server u.v.m. Dank leistungsstarkem LUN-Management-System und erweiterten iSCSI-Einstellungen sorgen die umfangreichen Virtualisierungszertifizierungen (VMware® vSphere™ 5 mit VAAI-Unterstützung, Citrix®  XenServer™ und Microsoft®  Windows Server  2012  mit Hyper-V™) dafür, dass alle Anforderungen einer virtuellen Architektur erfüllt werden.

Redundante Systemlüfter, multiple Netzwerk-Ports mit Failover-Unterstützung, passive CPU-Kühlung und das Festplatten-HotSwap-Design maximieren die Betriebszeiten des Systems.Darüber hinaus ermöglicht
DSM 4.2 Synology High Availability (SHA): Sobald ein NAS ausfällt, übernimmt ein zweites NAS
automatisch den gesamten Betrieb. Der UVP der DS1513+ liegt bei 714,90€.

Weitere Informationen zur DS1513+ finden sie bei Synology.

Betriebssystem

Beide NAS-Systeme werden direkt mit dem DiskStation Manager (DSM) 4.2 ausgeliefert, welcher dank seiner intuitiven Bedienung, dem enormen Funktions- auf Leistungsumfang und der ständigen Pflege durch Synology zu den ganz großen Stärken der NAS-Systeme zählt.

Synology.DS411.DSM

Bildquellen: (c) Synology.com

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten