Bugfixes

Eigentlich war von der Netzgemeinde erwartet worden, dass Microsoft zusammen mit dem Patchday für April 2018 das neue Spring Creators Update ausrollt. Daraus ist leider nichts geworden, da kurz vor dem finalen Release noch ein so schwerer Fehler in Build 17133.1 des Spring Creators Update gefunden wurde, dass Microsoft die Verteilung aussetzte und eine geänderte Fassung auf Version 17133.73 wieder erst an Insider verteilt. Für Nutzer des Builds 17133.1 gibt es ein Update. Weiterlesen »

© Chany167 - Fotolia.com

Weltweit wird derzeit an vielen Fronten gegen die bekannten Angriffsmöglichkeiten Spectre und Meltdown gepatcht, welche durch einen Architekturfehler in CPUs von Intel, AMD und ARM entstanden sind. Microsoft, Mozilla, Google und andere Hersteller haben bereits mit ersten Patches reagiert. Auch entsprechende Prüfprogramme sind nun verfügbar. Probleme bereiten allerdings einige Virenscanner beim Patchen. Weiterlesen »

Bugfixes

Im Schatten der Vorstellung des neuen iPhone X von Apple, hat Microsoft den Patchday für September 2017 eingeläutet und zahlreiche Fixes veröffentlicht, welche auch 25 kritische Sicherheitslücken schließen, darunter auch wieder die üblichen Verdächtigen wie den Internet Explorer, Edge .Net-Framework oder Adobe Flash. Windows 10 wurde auf Version 15063.608 gehoben und auch hier zahlreiche Probleme behoben. Auch Microsoft Office wurde mit Sicherheitspatches bedacht, welche Microsoft auf der Seite September 2017 Updates für Microsoft Office zusammengefasst hat.

Zum Microsoft Security-TechCenter »

Bugfixes

Zum Patchday für den Juni 2017 überrascht Microsoft. Neben elf Sicherheitsupdates , die alle als „kritisch“ eingestuft werden, hat Microsoft auch kritsiche Lücken in Windows XP sowie Windows Vista geschlossen, deren Support schon ausgelaufen ist. Hintergrund dürfte die Angreifbarkeit durch Trojaner wie WannaCry und Co. sein, welche ganze Firmennetzwerke lahmgelegt haben. Die Patches werden – wie üblich – über Windows Update schon verteilt.

Weitere Infos bei Microsoft »

Bugfixes

Für Mai 2017 hat Microsoft wieder zahlreiche Sicherheitsupdates veröffentlicht, welche zum Teil kritische Sicherheitslücken im Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows, Office, .NET sowie dem Adobe Flash Player schließen. Weitere Infos bietet der Security Update Guide von Microsoft.

Zum Security Update Guide »

Bugfixes

Zum letzten Patchday im Jahr 2016 legt Microsoft nochmals dick auf und fixt mit 12 Updates 63 Sicherheistlücken, darunter auch 17 Stück in Adobe Flash. Da sechs der Bugfixes kritische Fehler in Windows, Edge, Office und Internet Explorer schließen, sollten alle die Updates über Windows Update zeitnah einspielen lassen.

Zum Patchday bei Microsoft »

Bugfixes

Traditionell war am 2. Dienstag im Monat mal wieder Microsofts Patchday, bei dem zudem erstmals für Windows 7 und Windows 8.1 kumulative Pakete bereitgestellt werden. So will man der Patchflut auf den älteren Systemen Herr werden. Für Windows 10 setzt man dies ja schon seit Einführung intensiv um. Die Fixes für Oktober schließen kritische Sicherheitslücken im Internet Explorer, Microsoft Windows und Microsoft Edge, Microsoft .NET Framework und Microsoft Office oder auch Skype Business. Da die Sicherheitslücken bereits für aktive Angriffe genutzt werden, sollten alle Anwender die Updates schnellstmöglich einspielen.

Zum Patchday bei Microsoft »

Bugfixes

Windows 10 bekommt seit Einführung monatlich Sammelupdates, welche alle notwendigen Patches in einem Download beinhalten. Diese Technik will Microsoft mit Update Rollups ab Oktober auch für Windows 7 und Windows 8.1 einführen, was die Patchverwaltung erheblich vereinfachen soll. Wie das ganze funktioniert, hat das „quasi“ Service Pack 2 für Windows 7 bereits gezeigt. Die Sammelupdates, verteilt über Windows Update oder Microsoft Update Catalog, beinhalten dann jeweils die kritischen Updates beginnend ab Oktober 2016.

Weitere Infos bei Microsoft »