Eigentlich sollte ab Firefox 44 mit nicht signierten Add-ons Schluss sein und diese nicht mehr ausgeführt werden können. Der bereits seit Firefox 43 bekannte Trick in den Einstellungen (about:config) den Wert xpinstall.signatures.required auf „false“ zu setzen, funktioniert aber noch weiterhin. Erst ab Firefox 46 soll auch diese Möglichkeit wegfallen, um nicht signierte Erweiterungen zu nutzen.

Produktfoto

In Firefox-Version 39.0 wurde der Tracking-Schutz im „privaten Modus“ eingeführt, aber nicht aktiviert. Damit es Webseiten auch im „privaten Modus“ nicht möglich ist, die Identität festzustellen, muss der Tracking-Schutz erst aktiviert werden. Wir zeigen im WinTotal-Tipparchiv, wie Sie dies tun. Bildquelle: everaldo

Zum Tipp im Tipparchiv »

Produktfoto

Mit dem neuen Heartbeat-Bewertungssystem will Mozilla Firefox in Version 37 mehr Feedback seiner Nutzer zum Browser Firefox einholen. Dazu soll sich jeden Tag ein Widget öffnen, über das der Nutzer den Browser auf einer Skala von eins bis fünf (in Sternen) bewerten soll. Bei Benutzern, die eine hohe Bewertung abgeben, öffnet sich dann noch zusätzlich eine Engagement-Seite im Hintergrund mit der Möglichkeit, Mozilla auf Facebook zu liken, auf Twitter zu folgen, einen E-Mail-Newsletter zu abonnieren oder dem Projekt Geld zu spenden. Das Bewertungssystem kann aber abgestellt werden – im Tipp steht, wie das geht.  Bildquelle: everaldo

Zum Tipp im Tipparchiv »

Produktfoto

YouTube-Videos werden seit Firefox Version 37 standardmäßig nun mit HTML5 abgespielt (vorher Flash). Die Entwickler haben die neue Media Source Extension (MSE) in den Browser implementiert, die eine native Wiedergabe von YouTube-Videos via HTML5 erlaubt. Bei anderen Videos muss man allerdings mit eventuellen Qualitätseinbußen beim Ansehen rechnen. Um auch sie mit Firefox in bester Qualität zu sehen, muss unter about:config ein Eintrag geändert werden. Lesen sie im Tipparchiv, wie Sie vorgehen müssen. Bildquelle: everaldo

Zum Tipp im Tipparchiv »