© giomatmicro, Fotofolia..com

In einer Pressemitteilung des Hamburger Spielestudios Playa Games erklärt der CTO Martin Jässig: „Flash ist tot“. Auch wenn das etwas dramatisch formuliert ist, liegt der Spieleentwickler gar nicht so verkehrt. Neue technische Weiterentwicklungen bei der Browsergame-Programmierung laufen dem als unsicher geltenden Flash Player den Rang ab: HTML5, JavaScript, CSS3 und Ajax beispielsweise. Weiterlesen »

Adobe Flash Player Symbol Neu

Am 10.05.2016 teilte Adobe im Rahmen des Patchdays für Mai 2016 mit, dass in Flash eine noch nicht geschlossene Sicherheitslücke schlummert. Diese Lücke hat Adobe nun mit zusammen mit 24! weiteren in Version 21.0.242 geschlossen und rät allen Anwendern zu einem Update. Für Windows 8.x bzw. Windows 10 mit Internet Explorer und Edge, wird das Update direkt über Microsoft verteilt, Chrome patcht ebenfalls selbst.

Zum Download im Softwarearchiv »

Adobe Reader alt

Nach Microsoft legt nun Adobe mit seinem Patchday für Mai 2016 nach. Adobe schließt dabei eine Vielzahl von Sicherheitslücken in Adobe Reader, welcher nun in Version 2015.016.20039 vorliegt. Auch Adobe Flash sorgt wieder für Negativschlagzeilen: Eine Sicherheitslücke in Flash bis Version 21.0.0.226 wird bereits aktiv für Angriffe ausgenutzt. Microsoft hat sie für den Internet Explorer und Edge bereits gestern mit MS16-064 gepatcht. Adobe selbst kann noch nicht liefern, so dass Nutzer von Linux, OSX oder älteren Windows-Versionen aktuell auf Flash verzichten sollten.

Zu Adobe Security Bulletins »

Adobe Flash Player Symbol Neu

Adobe Flash ist seit Windows 8 Bestandteil von Windows für den Internet Explorer bzw. Microsoft Edge unter Windows 10 und kann nicht mehr gesondert deinstalliert werden. Microsoft aktualisiert das anfällige Plugin über Windows Update selbstständig. Wer Adobe Flash in Internet Explorer oder Microsoft Edge daher deaktivieren will, muss andere Wege gehen.

Zum Tipp im Tipparchiv »

Adobe Flash Player Symbol Neu

Erneut muss Adobe den Flash Player mit einem Notfall-Patch wieder sicher machen, da eine kritische Sicherheitslücke bereits aktiv ausgenutzt wird. Wir haben einen besseren Vorschlag: dauerhaft deinstallieren!

Weiterlesen »

Adobe Logo

Adobe hat sowohl Adobe Flash wie auch Adobe Air und den Adobe Reader DC überarbeitet und allein für Flash 13 und für Adobe Reader bzw. Adobe Acrobat 56 Sicherheitslücken geschlossen. Allen Nutzern wird empfohlen, umgehend auf die neuen Versionen über die Updatefunktion oder von Hand zu aktualisieren.