ASUSTOR Portal 2

ASUSTOR Portal, welches über den HDMI-Ausgang der Modelle AS31, AS32, AS50, AS51, AS61, AS62 und AS70 eine grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung stellt, wurde in Version 2.0 veröffentlicht. Die neue Version wurde optisch überarbeitet und kann nun installierte Apps wie beispielsweise Kodi oder Spotify automatisch in Gruppen einteilen, sodass Nutzer einen deutlich besseren Überblick erhalten. Eine komplette Beschreibung zu ASUSTOR Portal gibt es auf der Herstellerhomepage.

Weitere Infos bei ASUSTOR »

ASUSTOR AS3202T

Nachdem wir zuletzt verstärkt NAS-Systeme des Herstellers Synology unter die Lupe genommen haben, werfen wir nun einen Blick auf die Geräte von ASUSTOR. Unsere Wahl fiel auf das brandneue AS3202T, welches durch potente Hard- und Software selbst Power-User zufriedenstellen soll. Weiterlesen »

ds216+

Synology hat die DiskStation DS216+ vorgestellt. Das 2-Bay-NAS mit Dual-Core-CPU besitzt ein AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul und erreicht damit bei verschlüsselten Daten eine enorm hohe Lese- und vor allem Schreibrate. Weitere Features sind die 4K Ultra HD Video Transkodierung, eine praktische 4-stufige Helligkeitseinstellung für Front-LEDs und natürlich Synology DiskStation Manager (DSM) als Betriebssystem.

Weitere Infos bei Synology »

CloudStation

Von überall Zugriff auf die eigenen, wichtigen Daten zu haben – das wird mit Cloudlösungen Realität. Wer aber seine Daten nicht Dritten anvertrauen will und zu Hause ein NAS besitzt, kann auf Fremdanbieter im Grunde verzichten und sein NAS zum Cloudspeicher machen. Viele Anbieter von NAS-Systemen liefern die passenden Softwarelösungen gleich mit. Am Beispiel des DiskStation Managers (DSM), dem Betriebssystem von Synology-NAS, beschreiben wir die notwendigen Schritte und geben ein paar Praxistipps. Weiterlesen »

DiskStation 216play

Synology veröffentlichte die DiskStations DS416 und DS216play. Beide Modelle wurden für eine optimierte Datenverarbeitung entwickelt, während die DS416 mit einem leistungsstarken Hardware-Verschlüsselungsmodul ausgestattet ist und die DS216play Echtzeit-Transkodierung von 4K Videos unterstützt.
Weiterlesen »

Synology, DSM

Synology hat bereits vor einigen Wochen die neue Version 5.2 des Disk Station Managers, Betriebssystem und Weboberfläche für Synologys NAS-Systeme, veröffentlicht. Wir möchten die Neuerungen in dieser Vorstellung aber nochmals zusammenfassen. Weiterlesen »

Produktfoto

Direkt zum Jahresanfang präsentiert Synology gleich 4 neue NAS-Systeme in verschiedenen Leistungsstufen und Preisklassen: Die DiskStation DS115 für Privatanwender sowie die RackStations RS815+,RS815RP+ und die Diskstation DS2415+ für das gewerbliche Umfeld. Weiterlesen »

Synology veröffentlicht die DiskStation DS1515+ und DS1815+. Die neuen 5 und 8-Bay NAS wurden für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt, um  die Zusammenarbeit, intensiven Datenaustausch und Datensicherungen unter großen Mitarbeitergruppen zu erleichtern. Weiterlesen »

Die Cloud-Speicherlösung „Dropbox“ gehört zu den beliebtesten Diensten im Internet, da diese ausgesprochen einfach zu bedienen und dabei auch sehr flexibel ist. Dennoch hat der Client einen Schönheitsfehler: Es können nur Dateien synchronisiert werden, welche sich innerhalb der Dropbox-Verzeichnisstruktur befinden. Mit einer symbolischen Verknüpfung, erstellt über einen Befehl in der Kommandozeile, lösen Sie elegant das Problem und können jeden Ordner außerhalb der Struktur in die Dropbox mit aufnehmen, ohne dass sich die Daten dort tatsächlich befinden müssen.

Weiterlesen »

Mit der DiskStation DS115j bietet Synology seit Anfang September einen kompakten, energiesparenden und leisen 1-bay NAS-Server für unter 90 Euro an, welcher sich mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 103 MB/Sekunde als zentrale Dateiablage im Heimnetz geradezu anbietet. Weiterlesen »

Synology hat für seine NAS-Systeme die finale Fassung des DiskStation Manager (DSM) in Version 5 veröffentlicht. Neben einer völlig überarbeiteten Oberfläche bietet der neue Release auch viele neue Features und Detailverbesserungen, bleibt aber für ältere Modelle mit der Zahl 10 am Ende das letzte Update mit neuen Funktionen. Weiterlesen »