Bugfixes

Am 10.10.2017 hatte Microsoft im Rahmen des monatlichen Patchdays wieder zahlreiche, sicherheitsrelevante Updates für Windows, Internet Explorer, Edge, Office und Co. veröffentlicht, welche zum Teil kritische Sicherheitslücken schließen. Die beiden kummulativen Updates KB4041676 für Windows 10 Version 1703 sowie KB4041691 für Windows 10 Version 1607 können dabei einen Blue-Screen verursachen (Inaccessible boot device), wie Microsoft nun bestätigt hat. Der Fehler tritt aber nur bei der Verteilung über WSUS oder SCCM auf und hat nichts direkt mit dem Patch zu tun und kann durch einen Workaround behoben werden.

KB4049094 zur Abhilfe bei Microsoft »

Bugfixes

Im Schatten der Vorstellung des neuen iPhone X von Apple, hat Microsoft den Patchday für September 2017 eingeläutet und zahlreiche Fixes veröffentlicht, welche auch 25 kritische Sicherheitslücken schließen, darunter auch wieder die üblichen Verdächtigen wie den Internet Explorer, Edge .Net-Framework oder Adobe Flash. Windows 10 wurde auf Version 15063.608 gehoben und auch hier zahlreiche Probleme behoben. Auch Microsoft Office wurde mit Sicherheitspatches bedacht, welche Microsoft auf der Seite September 2017 Updates für Microsoft Office zusammengefasst hat.

Zum Microsoft Security-TechCenter »

Bugfixes

Microsoft hat für Juli 2017 wieder zahlreiche Updates veröffentlicht, welche alleine 19 kritische Sicherheitslücken in Windows, Office, Server, Edge und Internet Explorer schließen, darunter auch eine kritische Lücke im Zusammenhang mit dem Filesharing-Protokoll SMB unter Windows. Daneben gibt es auch ein kumulatives Update für Windows 10 (KB4025342) , welches zahlreiche Probleme in Windows 10 beseitigt. Die Patches werden bereits über Windows Update ausgeliefert.

Weitere Infos bei Microsoft »

Bugfixes

Zum Patchday für den Juni 2017 überrascht Microsoft. Neben elf Sicherheitsupdates , die alle als „kritisch“ eingestuft werden, hat Microsoft auch kritsiche Lücken in Windows XP sowie Windows Vista geschlossen, deren Support schon ausgelaufen ist. Hintergrund dürfte die Angreifbarkeit durch Trojaner wie WannaCry und Co. sein, welche ganze Firmennetzwerke lahmgelegt haben. Die Patches werden – wie üblich – über Windows Update schon verteilt.

Weitere Infos bei Microsoft »

Bugfixes

Für Mai 2017 hat Microsoft wieder zahlreiche Sicherheitsupdates veröffentlicht, welche zum Teil kritische Sicherheitslücken im Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows, Office, .NET sowie dem Adobe Flash Player schließen. Weitere Infos bietet der Security Update Guide von Microsoft.

Zum Security Update Guide »

Bugfixes

Nachdem Microsoft seinen Patchday für Februar 2017 in letzter Minute verschoben hatte, kommen die Updates nun im Patchday 03/2017. Durch den verschobenen Termin vom Februar, hat sich da einiges angesammelt: Insgesamt 18 Patches für alle Windows-Versionen, Internet Explorer, Edge und Office, welche alleine 8 kritische Sicherheitslücken stopfen sind Grund genug, die Updates umgehend zu installieren, da einige der kritischen Sicherheitslücken bereits im Vorfeld öffentlich wurden und eventuell schon ausgenutzt werden. Darüber hinaus hat Microsoft mit KB4013429 für Windows 10 ein Qualitätsupdate herausgebracht, welches zahlreiche Probleme behebt. Auch für Windows 7 (KB4012215) und Windows 8.1 (KB4012216) gibt es wieder ein neues Monthly Rollup Package.

Zum Patchday bei Microsoft »

Bugfixes

Der erste Patchday von Microsoft im Jahr 2017 bringt nicht nur Updates für Adobe Flash, sondern auch Fixes für Sicherheitslücken in den Microsoft-Produkten Windows, Edge und Office. Mit 4 Patches fällt der Januar 2017 aber ausgesprochen dünn aus, ein gutes Zeichen? Daneben hat Microsoft auch ein Qualitätsupdate für Windows 10 unter KB3213986 veröffentlicht, welches zahlreiche Probleme im Betriebssystem beseitigt.

Zum Patchday bei Microsoft »

Bugfixes

Zum letzten Patchday im Jahr 2016 legt Microsoft nochmals dick auf und fixt mit 12 Updates 63 Sicherheistlücken, darunter auch 17 Stück in Adobe Flash. Da sechs der Bugfixes kritische Fehler in Windows, Edge, Office und Internet Explorer schließen, sollten alle die Updates über Windows Update zeitnah einspielen lassen.

Zum Patchday bei Microsoft »

Bugfixes

Traditionell war am 2. Dienstag im Monat mal wieder Microsofts Patchday, bei dem zudem erstmals für Windows 7 und Windows 8.1 kumulative Pakete bereitgestellt werden. So will man der Patchflut auf den älteren Systemen Herr werden. Für Windows 10 setzt man dies ja schon seit Einführung intensiv um. Die Fixes für Oktober schließen kritische Sicherheitslücken im Internet Explorer, Microsoft Windows und Microsoft Edge, Microsoft .NET Framework und Microsoft Office oder auch Skype Business. Da die Sicherheitslücken bereits für aktive Angriffe genutzt werden, sollten alle Anwender die Updates schnellstmöglich einspielen.

Zum Patchday bei Microsoft »