Gaming-Maus Test 2017

Die besten Gamer-Mäuse im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Obgleich Sie auf softes oder hartes ″Zocken″ stehen, wenn Sie Ihren Rechner jeden Tag zum Arbeiten und Spielen einsetzen, sollten Sie eine belastbare Maus mit guter Strapazierfähigkeit erwerben, um keine bösen Überraschungen zu erleben.
  • Wer es etwas individueller mag und eine etwas außergewöhnlichere Maus erhalten möchte, kann eine Gaming-Maus mit LED-Oberfläche nutzen, die den Gaming-Platz durch Ihr Leuchten auch bei Nacht attraktiver macht.
  • Wer beim Klicken höchsten Komfort genießen möchte, sollte auf die Ergonomie und Form der Gaming-Maus besonders viel Acht geben.

gaming-maus test
Für viele ist das Gaming nicht eben nur eine Flucht aus der Realität, sondern auch ein Hobby und eine Leidenschaft geworden, die in der Freizeit optimal unterhält und Sorgen des Alltags besonders leicht vergessen lässt. Man kann durch das Gaming eine ganz andere Person sein, beispielsweise ein Held, ein düsterer Bösewicht oder gar beides. Dafür braucht es aber nicht nur eines guten Spiels, sondern auch der richtigen Hardware. Neben der Grafikkarte und dem Arbeitsspeicher Ihres Rechners spielt dabei die Maus eine große Rolle, mit der das Spiel bedient werden kann. Worauf Sie beim Kauf der Maus achten sollten und wie Sie einen wahren Gaming-Maus-Vergleichssieger unter anderen Modellen entdecken, erfahren Sie in unserem Gaming-Maus-Vergleich 2017. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei einer optimalen Gaming-Maus ankommt.

1. Was unterscheidet eine Gaming-Maus von alltäglichen Modellen?

gaming maus
Eine Gaming-Maus hat eine besondere ergonomische Form.

Eine Gaming-Maus kann wie im Falle unseres Gaming-Maus-Vergleichssiegers in ihrem Leben bis zu 20 Millionen Klicks ausüben, aber auch eine Strecke von bis zu 250 km auf dem Schreibtisch zurücklegen. Dabei bringt eine Gaming-Maus weitaus mehr mit, als die herkömmliche Maus für das Home-Office oder Ihren Arbeitsplatz. Dazu gehört:

  • eine gute, ergonomische Form
  • feine dpi-Einstellungen
  • hochauflösende Sensoren für eine schnelle Reaktion auf Betätigungen
  • im Durchschnitt sieben Tasten, die frei belegbar sind
  • eine Möglichkeit der Individualisierung durch spezielle Software

Dabei lässt sich die Qualität einer Gaming-Maus bereits an ihrem Preis erkennen. Günstige Modelle der Kategorie kann man schon für unter 20 Euro erhalten, während die Top-Gaming-Mäuse mit Preisen von um die 200 Euro daherkommen können. Wie viel Sie für Ihre künftige Gaming-Maus einplanen sollten, um all Ihre Bedürfnisse beim Spielen zu befriedigen, können Sie in unserem Gaming-Maus-Vergleich 2017 in Erfahrung bringen.

2. Wichtige Grundlagen

Bevor Sie sich der Kaufentscheidung widmen, sollten Sie einige grundlegende Begriffe im Bereich der Gaming-Mäuse kennen, über die wir Sie nachfolgend aufklären möchten. Erst mit dem richtigen Hintergrundwissen kann man sich nämlich einem soliden Gaming-Maus-Vergleich der Modelle nach den eigenen Bedürfnissen widmen.

Bezeichnung Bedeutung
Angle-Snapping / Prediction

angle snapping

 

Hierbei handelt es sich um eine Funktion, die eine leicht kurvige Mausführung begradigt und behebt. Ihre Handbewegungen werden also nicht genau so umgesetzt, wie sie vorgenommen werden, sondern durch eine Ideallinie leicht verfälscht. Diese Funktion ist übrigens bei älteren optischen Mäusen vorzufinden, die einen LED- oder Laser-Sensor mitbringen. Wer die Funktion nicht nutzen will, kann diese durch eine Software deaktivieren oder minimieren.
cpi / dpi

dots per inch

 

Durch ″dots per inch″ wird genau die Entfernung beschrieben, die die Maus durch Ihre Bewegungen auf dem Pad zurücklegen muss (inch), um den Pfeil dabei auf dem Bildschirm über eine bestimmte Anzahl von Bildpunkten (dots) zu steuern. Je mehr dots die Maus dabei bei der Bewegung auflösen oder überfahren kann, desto sensibler ist sie auch auf kleinste Bewegungen. Die Beschreibung cpi (counts per inch) wird alternativ für diese gemessene Entfernung benutzt, um die Empfindlichkeit der Maus zu messen.
Jitter

jitter

Mit diesem Begriff werden ″Sprünge″ des Cursors beschrieben, die meist unvorhersehbar auftreten und an Lesefehlern des Sensors liegen, die bei zu schnellen Bewegungen der Maus erscheinen können.
Lift-off-Distanz

lift off

Mit diesem Begriff wird die Höhe beschrieben, ab welcher die Maus – wenn sie vom Pad gehoben wird – keine Steuersignale mehr übertragen kann. Je geringer die Lift-off-Distanz ist, desto besser können Verwackler beim Umsetzen der Maus verhindert werden. Eine minimale LoD ist daher besonders gut für Gamer geeignet.
Positive Acceleration

bewegung

Die dpi hängt unter anderem davon ab, wie schnell die Maus bewegt wird. Bewegt man sie schneller, umso schneller bewegt sich auch der Cursor und desto mehr Distanz kann er auf dem Screen zurücklegen.
Die oben genannten Grundeigenschaften bringen in der Regel alle optischen Gaming-Mäuse mit.

3. Gibt es verschiedene Typen der Gaming-Maus?

Die Gaming-Mäuse unterscheiden sich hauptsächlich durch die Art, die unter ihnen liegende Oberfläche abzutasten. Mechanisch arbeitende Kugelmäuse als Beispiel wurden früher gerne genutzt, sind aber längst nicht mehr up to date. Moderne Versionen tasten den unter ihnen befindlichen Grund optisch ab, wobei sich auch hier die Verfahren deutlich unterscheiden können, da es verschiedene Sensoren gibt. Nachfolgend erfahren Sie mehr zu den einzelnen Typen der Gaming-Mäuse.

Tipp: Bei den meisten Unternehmen für Gaming-Mäuse wird heute zwischen optischen LED-Sensoren und Laser-Sensoren differenziert. Auch bei dem Laser-Sensor handelt es sich um optische Sensoren, weshalb die Bezeichnungen dabei irreführend sein können.

3.1. Die Gaming-Maus mit optischer LED-Technologie

Die Gaming-Maus dieser Art beleuchtet ihren Untergrund mit einem integrierten LED-Licht. Das Licht wird dabei vom Untergrund reflektiert, was der eingebaute optische Sensor in vielen Einzelbildern aufnimmt. Durch den eigenen Prozessor erfasst die Maus die Bildfolge, die von dem Sensor aufgenommen wurde – und rechnet aus ihr die Bewegungsrichtung und auch die Geschwindigkeiten der Bewegungen aus. Das bringt einige Vor-, aber auch Nachteile mit sich:

  • direkte Umsetzung von Bewegungen, dabei präzise und gleichmäßig
  • Sensor verdreckt nicht
  • nicht für glatte oder transparente Untergründe geeignet
  • mit hoher Lift-off-Distanz
  • Angle-Snapping kann dadurch hervorgerufen werden, dass der Signalprozessor in den Abtastvorgang eingreift

3.2. Die optische Gaming-Maus mit Laser-Technologie

Bei einer Gaming-Maus mit Gaming-Technologie wird statt eines LED-Lichtes als Lichtquelle auf einen Laser gesetzt, der Licht stärker bündelt. Auch hierbei erfolgt die Bildaufnahme sequentiell, der Prozessor verarbeitet diese, um Bewegungen und Distanzen zu errechnen.

  • feinere Abtastung möglich (höhere CPI)
  • kann auch auf Glas eingesetzt werden
  • langsamere oder leichte Bewegungen werden akkurater umgesetzt
  • verdreckt nicht
  • Laser ist empfindlicher & anfälliger (beispielsweise für positive Acceleration oder Unebenheiten)
  • Angle-Snapping kann durch ein Eingreifen des Signalprozessors in den Abtastvorgang verursacht werden

Einige Gamer, auch eSport-Athleten genannt, setzen auf eine herkömmliche, USB-gebundene Maus. Allerdings funktioniert die Nutzung auch kabellos, denn: Durch eine Bluetooth-Verbindung zwischen Ihrem Rechner und der Maus werden keine Kabel benötigt. Auch ein kleiner Sender, der an dem USB-Port Ihres Rechners angebracht wird, kann eine Funkverbindung zu Ihrer Maus herstellen. Bedenken Sie dabei allerdings, dass die Gaming-Maus in diesem Fall mit separaten Batterien versorgt werden muss, um sich kabellos nutzen zu lassen.

4. Welche Kaufkriterien Sie beim Erwerb Ihrer Gaming-Maus beachten sollten

4.1. Das Richtige für den professionellen Gamer

zubehoer gaming
Für einen eingefleischten Gamer gibt es das passende Zubehör für das optimale Spielerlebnis.

Um bei maximaler Spielleistung so viel Komfort wie möglich genießen zu können, setzen Profi-Zocker natürlich auf High-End-Gaming-Mäuse mit innovativen Technologien und auch auf hochwertige Gamepads. Ob man dabei lieber auf eine optische Maus mit LED- oder Laser-Technologie setzen sollte, kann niemand so richtig beantworten – denn die Unterschiede sind kaum bemerkbar und können im Falle des Auftretens durch eine leistungsstarke Software problemlos ausgeglichen werden.

Nicht selten machen sich die feineren Laser-Sensoren aber dadurch bemerkbar, dass sie für Präzisionsarbeit besonders gut geeignet sind, was für Grafiker und Low-Sense-Gamer (stellen ihre Mäuse gerne weniger empfindlich ein) von Vorteil ist. Auch LoD-Probleme werden beim Umsetzen der Maus damit besser vermieden.

Möchte man eher rasante Spiele wie First-Person-Shooter spielen, die mit hohen Bildraten von etwa 50 FPS (frames per minute) und mehr daherkommen, sollte die Maus mit Präzision gewählt werden. Hier kommen LED-Sensoren infrage, da sie eine gleichmäßige Bewegungsumsetzung bieten und Laser-Mäuse bei hohen Bewegungsgeschwindigkeiten eher ungenau sind.

4.2. Der gelegentliche Spieler

gamer maus
Mit uns finden Sie garantiert die richtige Gamer-Maus für Ihre Bedürfnisse.

Wer lediglich gelegentlich spielt und dabei gerne in die Maus-Tasten haut, kann sich statt mit der Sensor- und Lichttechnik lieber mit der Ergonomie der Maus auseinandersetzen. Dabei gibt es drei unterschiedliche Grifftypen bei Mäusen, über die Sie nachfolgend mehr erfahren:

  • der Palm-Grip: Hierbei wird die Handfläche großzügig deckend auf die Gaming-Maus gelegt, was vor allem bei Low-Sense Playern üblich ist.
  • der Claw-Grip: Hierbei werden die Fingerspitzen zur Führung der Maus benutzt, der Handballen stattdessen abgelegt – das eignet sich, um mit erhöhter Sensitivität zu spielen.
  • der Fingertip-Grip: Spieler legen hierbei ausschließlich die Fingerspitzen auf dem Mausrücken ab, wodurch eine hohe Empfindlichkeitsstufe genutzt werden kann.

Sie müssen nun nur noch feststellen, wie Sie Ihre Maus gerne anfassen und bewegen, beziehungsweise führen. Dann können Sie sich für unterschiedliche Mausformen und Mauspads entscheiden, die zu Ihrem Griff am besten passen. Für Palm-Grip-Spieler beispielsweise eignet sich die ergonomisch geformte Maus besonders gut, während die symmetrische Maus hingegen Spieler der Grifftypen Claw- und Fingertip-Grip zufrieden stellt.

4.3. Die Gaming-Maus für Linkshänder

Hat man beim Spielen und Arbeiten eher die linke Hand auf der Maus, dann kann man auf ergonomische Linkshänder-Varianten zurückgreifen oder Modelle kaufen, die beidseitig genutzt werden können. In unserem Gaming-Maus-Vergleich konnte sich der Hersteller Razer positiv abheben, indem er seine Bestseller auch als Left-Hand-Editions herausgibt. Symmetrische Gaming-Mäuse hingegen kann man bei den Anbietern Steelseries und Roccat erhalten.

5. Ein Überblick über die beliebtesten Marken

  • Acme
  • A4Tech
  • Advance
  • Aerocool
  • Alienware
  • Anker
  • Aorus
  • Approx
  • Arctic
  • ART
  • Asus
  • Bazoo
  • Bluestork
  • ConnectIT
  • CoolerMaster
  • CM Storm
  • Corsair
  • Cougar
  • CSL
  • Cyber Snipa
  • DeLUX
  • Digitus
  • DRAGON WAR
  • E-Blue
  • Epic Gear
  • Esperanza
  • Everglide
  • EVGA
  • Fanatec
  • Fujitsu
  • Func
  • Gembird
  • Genius
  • GigaByte
  • GUMP
  • Hama
  • Hewlett-Packard (HP)
  • I-Rocks
  • iBOX
  • Ideazon
  • keep out
  • LC Power
  • Leetgion
  • Lexma
  • Lioncast
  • Logic Concept
  • LogiLink
  • Logitech
  • Mad Catz
  • Media-Tech
  • MediaRange
  • Microsoft
  • Mionix
  • Mod-It
  • Modecom
  • MS-Tech
  • MSI
  • Nacon
  • Natec
  • Nova
  • Nox Xtreme
  • NZXT
  • Omega
  • OZONE
  • Perixx
  • Phoenix Technologies
  • Point of View
  • Qpad
  • Rapoo
  • Raptor Gaming
  • Razer
  • Red4Power
  • Revoltec
  • Roccat
  • Rotronic
  • Rude GameWare
  • Saitek
  • Sega
  • Sharkoon
  • Shogun Bros
  • SilverStone
  • Soyntec
  • Speedlink
  • SteelSeries
  • Tacens
  • TeckNet
  • Tesoro
  • Thermaltake
  • Toshiba
  • Tracer
  • Trust
  • Tt eSports
  • Turtle Beach
  • Typhoon
  • Vakoss
  • Verbatim
  • Wintech
  • Wolfking
  • Zalman
  • Zowie
  • Zykon

6. Das Thema Gaming-Maus – Fragen und Antworten

6.1. Ab wann gilt das ComputerSpielen als Sucht?

computer spiele sucht
Exzessives Spielen am Computer kann nicht nur bei jungen Menschen zu einer regelrechten Sucht werden.

Das Gamen gilt dann als Sucht, wenn es die Lebensführung an sich beherrscht und beeinflusst, so dass diese extrem vernachlässigt wird. Von einer pathologischen Gaming-Sucht kann man also dann sprechen, wenn soziale, berufliche und materielle oder gar familiäre Werte beeinflusst werden oder dadurch verfallen. Auch eigene Verpflichtungen haben hierbei darunter zu leiden.

Meist denkt man, dass die lange Spieldauer als Symptom gilt – vielmehr handelt es sich hierbei nur um ein Indiz, dass eine Spielsucht vorliegt. Ein sehr schwieriger Grad wurde dann erreicht, wenn das Zocken keine Freude mehr bereitet und sogar Bedürfnisse wie der eigene Hunger und Hygiene vernachlässigt werden. Daher sollten Sie sich ein Gaming-Limit setzen, das für jeden Tag umzusetzen ist.

6.2. Ist ein Mauspad sehr wichtig?

Wenn Sie das Potential Ihrer Gaming-Maus voll ausschöpfen möchten, dann spielt das Mauspad eine große Rolle – denn es minimiert den Widerstand und erhöht gleichzeitig die Gleitfähigkeit der Maus. Die meisten Mauspads bestehen aus Stoff oder Kunststoff.

Wenn Sie die Gleitfähigkeit noch mehr verbessern möchte, lohnt es sich, ein Silikonspray anzuschaffen. E-Sportler und Hobbyspieler oder Profis befestigen an ihrer Gaming-Maus sogar Mouse-Skates, um deren Gleitfähigkeit noch besser zu gestalten.

6.3. Was ist ein Short-Cut?

Wenn Sie sich beim Spielen übermäßiges Scrollen, Ziehen oder Klicken sparen wollen, dann können Sie Tastaturkürzel verwenden, die auch Short-Cuts genannt werden. Mit deren Hilfe können Sie spielerische Aktionen schneller ausführen. Gängig sind zum Beispiel die Kurzbefehle Strg + A, um alles zu markieren, oder Strg + C um etwas zu kopieren. Auch Strg + V wird gerne genutzt, um eine gemachte Kopie einzufügen. Weitere Short-Cuts gibt es für Mac und den PC.

6.4. Gibt es Gaming-Maus-Tests von der Stiftung Warentest?

Bei der Stiftung Warentest wurden bis heute noch keine Modelle als beste Gaming-Maus bezeichnet, da die Mäuse dieser Kategorie auch noch keinem Gaming-Maus Test unterzogen wurden. Dafür können Sie sich durch unseren Gaming-Maus-Vergleich genügend Wissen zu dem Thema aneignen, sodass Sie für eine gute Kaufentscheidung gut gerüstet sind und keine bösen Überraschungen beim Kauf erleben müssen. Außerdem können Sie auf Online-Portalen wie COMPUTER BILD oder CHIP, c´t, Curved, Golem, Heise und PC Games Hardware immer wieder aktuelle Gaming-Maus Tests vorfinden, um das richtige Modell für sich zu entdecken.

6.5. Lohnt sich die Anschaffung einer Gaming-Maus für das Office?

Arbeitet man viel am Rechner, dann wird eine hochwertige Maus hierbei für den nötigen und gefragten Komfort sorgen. Nicht nur eine gute Ergonomie, sondern auch eine präzise Zeigerführung und anpassbare Maustasten erleichtern die Arbeit ungemein. Wenn Sie eine Kaufberatung erhalten möchten, können Sie nachfolgendes Video ansehen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...