Windows-Tablet Test 2017

Die besten Windows-Tablets im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Äußerlich unterscheidet sich ein Windows-Tablet kaum von Geräten, die mit Android oder iOS arbeiten. Das Alleinstellungsmerkmal des Windows-Tablets ist das auf die Touchscreen-Bedienung optimierte Windows-Betriebssystem.
  • Wird das Windows-Tablet zusätzlich mit Maus und Tastatur ausgestattet, halten Sie ein Gerät in Händen, welches Notebook und Tablet schon ziemlich nahe kommt. Die Kompatibilität der Geräte ist durch die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten via HDMI und USB ebenfalls zu loben. Mit den Windows-Modellen lassen sich zudem mehrere Nutzerkonten führen und verschiedene Anwendungen gleichzeitig anzeigen.
  • Wenn auch der App-Store wenig Auswahl bietet, können Sie alle Programme auf Ihrem Windows-Computer auch auf dem Tablet nutzen. Da sich Controller oder Maus anschließen lassen, können Anwendungen wie ″Call of Duty″ oder Photoshop ohne Probleme auf dem Windows-Tablet zum Laufen gebracht werden.

windows-tablet test
Windows-Tablets werden nicht nur in den höchsten Tönen gelobt, es wird auch Kritik laut. Grund hierfür ist nicht selten der nur dürftig bestückte App Store, welcher Windows-Nutzer schnell hinter den Anwendern von Smartphones mit iOS oder Android-Betriebssystem zurückstehen lässt. Die vergangenen Jahre waren, bezüglich des Tablet-Markts von Windows, von einigen Problemen begleitet. Doch aktuell zeichnet sich eine Trendwende ab, die an den Verkaufszahlen deutlich wird. Durch das Betriebssystems Windows 10 ist das Windows-Tablet nicht nur zum Surfspaß geeignet, sondern soll sich auch als Ersatz für Notebook und Laptop durchsetzen. In unserem Windows-Tablet-Vergleich 2017 werden die verschiedenen Modelle näher betrachtet. Auf dem Weg zum passenden Produkt möchten wir Ihnen im Folgenden eine kleine Kaufberatung mit auf den Weg geben.

1. Was kennzeichnet ein Windows-Tablet?

windows tablet
Tablet mit Windows 10.

Während bislang viel Kritik über die Betriebssysteme bei den Tablet-Nutzern laut wurde, hat Windows 10 mit zahlreichen benutzerfreundlichen Features die Kritiker zum Verstummen gebracht. Windows 10 ist zu Höchstleistungen in der Lage und kein anderes Tablet ist derzeit fähig, derart leistungsstarke Spiele und Programme zum Laufen zu bringen.

Viele von ihnen lassen sich nicht über Touchscreen bedienen. Windows-Tablets bieten hier mit der Anschlussmöglichkeit für Controller oder Maus eine Innovation, die bislang kein weiterer Hersteller vorweisen kann. So kann sich das Windows-Tablet schnell zum Desktop wandeln und es kommt beim Bediener ein Laptop-Feeling auf. Windows-Nutzer müssen fortan wenig Abstriche machen und können das Tablet durch den Anschluss von Drucker oder Monitor technisch aufwerten.

microsoft windowsEin Windows-Tablet mutiert zum Alleskönner und steht kaum hinter dem Funktionsumfang eines Windows-Computer zurück. Das Windows-Tablet ist für die Nutzung der Microsoft Office Programme ebenso geeignet, wie für diverse andere PC-Programme und den Wunschbrowser. Eher mäßig geblieben ist die Auswahl an Apps für das Windows-Tablet. Hier haben Tablets mit iOS oder Android Betriebsystem weiterhin deutlich die Nase vorn.

Die Markteinführung des neuen Betriebssystems hat beim Windows-Tablet einiges auf den Weg gebracht. Nicht nur die Bedienung über Touchscreen wurde optimiert, auch die Kompatibilität zwischen Windows-PC und Windows-Tablet hat einen deutlichen Schritt nach vorn erlebt. Ein Windows-Tablet kann mittels USB mit dem Computer verbunden werden und Programme und Dateien lassen sich zwischen beiden Geräten verschieben.

Wenn auch das Windows-Tablet in seiner neuen Version mehr einem Laptop als einem herkömmlichen Tablet zu ähneln scheint und einen modernen Intel Core Prozessor aufweisen kann, ist eine vollwertige Alternative zum Notebook mit ihm noch nicht gefunden.

  • Windows 10 Betriebssystem als Neuerung
  • Anschlussmöglichkeiten vielfältig
  • Bedienung einfach und intuitiv
  • Tablet und Notebook in einem = convertible-fähig
  • Windows-PC-Programme und Spiele anwendbar
  • über SD-Karte zusätzliche Speichermöglichkeit vorhanden
  • Betriebssystem benötigt viel Festplattenspeicher
  • Anfälligkeit für Viren hoch
  • wenig kompatible Apps vorhanden

2. Die Betriebssysteme für Tablets im Fokus

Ein besonderes Augenmerk gilt im Tablet-Vergleich dem Betriebssystem. Dabei sind Modelle mit einer veralteten Windows-Version nicht generell abzulehnen. So können alle mit Windows 8.1 versehenen Tablets über ein Upgrade mit Windows 10 nachgerüstet werden. Ein Upgrade bewahrt Sie vorm Neukauf, wenn Sie Ihr mit einem älteren Betriebssystem ausgestattetes Tablet auch weiterhin nutzen möchten. Oft erhalten Sie zu den Windows-Office-Anwendungen noch ein Microsoft-Office-365-Konto gratis.

Windows-Version Erläuterung
Windows RT Bei seiner Markteinführung wurde der kleine Bruder von Windows 8 als direkte Konkurrenz für Apples iPads betrachtet. Das neue Betriebssystem wurde von Windows mit dem firmeneigenen Surface Tablet auf den Markt gebracht. Auch Acer- oder Samsung-Tablets wurden damit ausgestattet. Windows RT wurde speziell für Tablets konzipiert und hatte einen schweren Stand, gegenüber dem zeitgleich eingeführten Windows 8. Windows RT musste auf die im Microsoft Store verfügbaren Apps beschränkt werden. Die klassischen unter Windows verwendeten Produkte ließen sich damit nicht nutzen. Das Betriebssystem fand selbst in den eigenen Reihen nur wenig Resonanz und wurde 2015 komplett eingestellt. Ein Upgrade auf Windows 10 ist mit dieser Version nicht möglich.
Windows 8 und Windows 8.1 Windows sah sich nach dem schnellen Aus von Windows RT in Zugzwang und begann, sein Betriebssystem zu optimieren. Mit Windows 8.1. fielen die Touchscreen-Steuerung und die Kacheloptik weg. Die Verwendung wurde der des PC angeglichen und damit erhöhte sich der Funktionsspielraum der Geräte. Das Windows-Tablet kann nun auch an eine Tastatur, eine Maus oder einen Monitor angeschlossen werden. Dies macht die Tablets auch zu einem praktischen Arbeitsgerät. Auch Gamer werden Interesse an einem Windows-Tablet zeigen. Die Anwendungen des Windows-PC lassen sich auch auf dem Tablet installieren, sind jedoch nicht immer dafür geeignet. Probleme mit sich bringt besonders das Hochkantformat. Für die Version 8.1. steht ein kostenloses Update zur Verfügung.
Windows 10 Viele Anwender vermissten bei Windows 8.1 das gewohnte Startmenü. Mit Windows 10 ist dieses zurück. Es wurde der Versuch unternommen, die Oberfläche für PCs, Tablets und Mobilgeräte anzugleichen. Die Bedienung wurde weiter auf Touchscreen optimiert. Das Windows 10-Tablet verbraucht weniger Energie als ein Gerät der Vorgängerversion. Die Bedienerfreundlichkeit wurde gegenüber dem Vorgängermodell deutlich verbessert. Dennoch spricht nichts dagegen, ein Windows-Tablet günstig zu kaufen und Windows 10 anschließend zu updaten.

3. Was Sie beim Kauf von Windows-Tablets beachten sollten

3.1. Die Abmessungen

Die Größe des Windows-Tablet sollten Sie davon abhängig machen, wie Sie Ihr Tablet zukünftig nutzen möchten. Für kleinere, alltägliche Aufgaben, ist ein Windows-Tablet 8 Zoll ausreichend. Wenn Sie dagegen mit Ihrem neuen Tablet Filme streamen möchten oder das Gerät vorwiegend für Spiele nutzen, dann sollten Sie Ihren persönlichen Windows-Tablet-Vergleichssieger aus den Geräten mit 10 Zoll auswählen. Um Ihnen dies zu vergegenständlichen – ein Windows-Tablet mit 8 Zoll besitzt eine 20 cm Bildschirmdiagonale. Bei einem Tablet mit 10 Zoll umfasst die Bildschirmdiagonale dagegen 25 cm.

3.2. Die Internetverbindung

internet tablet
Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihr Tablet mobiles Internet hat, sollten Sie auf ein LTE- oder 3G-fähiges Tablet achten.

Für die mobile Anwendung sind nicht alle im Windows-Tablet-Vergleich berücksichtigten Geräte im selben Umfang geeignet. Bei einigen Modellen benötigen Sie zwingend eine WLAN-Verbindung. Diese ist jedoch nicht überall anzutreffen. Möchten Sie auch außerhalb des WLAN-Zugriffes im Netz surfen, sollten Sie auf ein Gerät achten, welches LTE oder 3Gfähig ist. Weiterhin muss Ihr Tablet über einen integrierten SIM-Kartenleser verfügen.

Haben Sie nicht vor, das Tablet an Orten außerhalb der WLAN-Verfügbarkeit zum Einsatz zu bringen, dürfte Ihnen ein Tablet mit Wifi-Verbindung ausreichend Komfort bieten. Sie können dieses Windows-Tablet günstig kaufen und sparen beim Kauf bis zu 100 Euro gegenüber den WLAN-fähigen Geräten. Eine SIM-Karte ist allerdings nicht inklusive. Eine Gratis-SIM-Karte, eine Zweitkarte zum bestehenden Mobilfunkvertrag oder eine Prepaid-Karte ermöglicht die Internetverbindung auch ohne verfügbares WLAN.

3.3. Die drahtlose Verbindung

Während Bluetooth in der Regel von allen Geräte unterstützt wird, verfügen nur wenige Modelle über NFC. Die drahtlose Funkverbindung ″Near Field Communication″ ermöglicht die Verbindung zwischen zwei Geräten auf besonders kurzen Distanzen. Die kurze Distanz soll kriminellen Datenklau verhindern und die Bezahlung im Supermarkt zukünftig erleichtern. Das Tablet fungiert dann als Kreditkarte.

3.4. Die Anschlüsse

usb anschluss
Fast alle Tablets verfügen über einen USB-Anschluss.

Im Gegensatz zu einem Android-Tablet oder einem iPad-Tablet sind die Anschlussmöglichkeiten bei einem Windows-Tablet recht vielseitig. Die Anschlüsse sind im Grunde mit denen eines vollwertigen PCs zu vergleichen. Beinahe alle Arten von Smartphones und Tablets verfügen über einen microUSB-Port für die Aufladung. Die Besonderheit beim Windows-Tablet stellt ein weiterer USB-Port dar. Dieser kann für den Anschluss von USB-Sticks oder Maus, Scanner oder Drucker genutzt werden.

Soll Ihr Tablet einen Monitor erhalten, dann muss ein HDMI-Anschluss vorhanden sein. Der kleine Bildschirm erweist sich besonders dann als ungeeignet, wenn längere Texte gelesen oder verfasst werden müssen oder umfangreiche Recherchearbeiten durchzuführen sind. Werden dagegen Monitor, Maus und Tastatur angeschlossen, gestaltet sich die Arbeit weit komfortabler und ein würdiger Ersatz für Notebook und PC ist gefunden. An vielen Modellen können Sie eine Tastatur anschließen, welche Ihnen gleichzeitig als Tablet-Dockingstation dienen kann. Ob Sie ein Tablet mit Tastatur nutzen möchten oder Ihnen die herkömmliche Bedienung ausreicht, dies sollten Sie selbst entscheiden.

3.5. Der interne Speicher und seine Erweiterung

Die Speicherkapazität ist natürlich ein Kaufkriterium, sollte von Ihnen allerdings nicht betont in den Vordergrund gerückt werden. Das Windows-Tablet hat mit dem Samsung-Tablet eines gemein – es lassen sich SD-Karten einsetzen und Sie können dadurch auf zusätzlichen Speicherplatz zugreifen. Bis zu 128 GB mehr Speicher steht Ihnen dadurch zur Verfügung. Durch die erweiterten Anschlussmöglichkeiten können Sie beim Windows-Tablet der neuesten Generation auch eine externe Festplatte anschließen und sich so zusätzlichen Speicherplatz verschaffen.

3.6. Die Hersteller

Die Auswahl der Hersteller ist beim Windows-Tablet ähnlich dem Android Tablet vergleichsweise hoch. Sie können auf ein Acer-Tablet, ein Samsung-Tablet oder ein Asus-Tablet zurückgreifen. Beim Samsung Galaxy Tablet erhalten Sie sogar zwei unterschiedliche Arten. Die Samsung-Tablets sind besonders nachgefragt, doch auch folgende Hersteller bieten beste Windows-Tablets unterschiedlicher Marken.

  • Logic Instrument
  • Kiano
  • Lonik
  • Hewlett-Packard
  • Fujitsu
  • Ferguson
  • Denver
  • Dell
  • CMX
  • Captiva
  • Asus
  • Archos
  • Acer
  • Trekstor
  • Toshiba
  • Sony
  • Samsung
  • Panasonic
  • Odys
  • Nokia
  • MSI
  • Microsoft
  • Medion
  • Mediacom
  • Lenovo

4. Windows-Tablets und Stiftung Warentest

Von der Stiftung Warentest wurde bislang kein Windows-Tablet-Vergleich durchgeführt. Die Tests diverser Hersteller und Marken oder Betriebsysteme sind jedoch recht vielseitig. So wurde zum Beispiel in der Ausgabe 07/2015 näher auf Tablets mit verschiedenen Displaygrößen eingegangen. Das Modell Samsung Galaxy Tab 2 ging damals als Vergleichssieger hervor. Für diesen Vergleich ist es jedoch weniger relevant, da es nur mit Android-Betriebssystem auf dem Markt ist.

Bei den im Test befindlichen Windows-Tablets war das Microsoft Surface 3 Vergleichssieger. Die Testnote ″Gut″ ging auch an das Microsoft Tablet Surface Pro 3. Mit gut bewertet wurden ebenfalls die Modelle Odys Wintab9, SurfTab Wintron 10 von TrekStor oder die Modelle von Dell.

5. Windows-Tablett – Fragen und Antworten

5.1. Wie lässt sich das Windows-Tablet zurücksetzen?

windows tablet
Mobil mit einem Windows Tablet.

Ist das Tablet plötzlich in seinem Funktionsumfang und in seiner Arbeitsweise eingeschränkt, dann könnte eine kürzlich aufgespielte neue Programmversion oder eine App Schuld sein. Wenn Sie Ihr Tablet auf Werkseinstellung zurücksetzen möchten, dann lassen Sie zunächst den Start-Button gedrückt, bis die Systemsteuerung erscheint. Hier tippen Sie nun in das Suchfeld ″Wiederherstellen″ ein. Anschließend klicken Sie auf ″Weiter″.
Für die eigene Fehlersuche bietet es sich an, einen abgesicherten Modus zu verwenden. Diesen setzen Sie unter ″Einstellungen″ in Kraft. Gehen Sie hierzu auf ″Optionen für den erweiterten Start ändern″. Anschließend ist ein Neustart durchzuführen. Fährt sich das Tablet hoch, dann klicken Sie auf ″Problembehandlung″. Hier lässt sich der Tablet-PC zurücksetzen oder Sie können auch die Änderung an den erweiterten Starteinstellungen festlegen.

5.2. Wie lassen sich auf dem Windows-Tablet Apps schließen?

Benutzen Sie Apps aus dem Windows Store dann soll dies, laut Angaben des Herstellers, nicht zu Beeinträchtigungen der PC-Geschwindigkeit führen. Wenn Sie eine App nicht mehr nutzen, dann läuft diese im Hintergrund zunächst weiter. Windows schließt die Anwendung nach geraumer Zeit selbst. Soll eine App manuell geschlossen werden, bewegen Sie den Finger vom oberen zum unteren Tablet-Rand. Die App wird durch ″Umklappen″ geschlossen. Besonders vor Herunterfahren des Tablets sollten Sie darauf achten, dass alle Apps geschlossen sind.

5.3. Ist es möglich, auf dem Windows-Tablet Android zu installieren?

virus tablet
Schützen Sie Ihr Tablet vor einem schädlichen Virus.

Es kann durchaus Sinn machen, beide Betriebssysteme gleichzeitig auf dem Tablet zu wissen. Sie können mit den Windows-Anwendungen arbeiten und das umfangreiche Angebot an Apps und Entertainment von Android ebenfalls nutzen. Mit einem Samsung-Tablet und einem Asus-Tablet sind bereits zwei Geräte auf den Markt, welche diesen Spagat bewerkstelligen und beide Betriebssysteme integrieren. Programme wie Genymotion sind in der Lage, die Simulation eines Android-Gerätes auf einen Windows-Tablet anzuzeigen. Die Installation von Apps aus dem Google Play Store gestaltet sich allerdings schwierig.

5.4. Wird für Windows-Tablets ein Virenschutz gebraucht?

Unbedingt. Anfängern kann nur der Rat gegeben werden, sich schnellstmöglich einen Virenscanner für das neue Windows-Tablet anzuschaffen. Leider ist das Windows Betriebssystem besonders virenanfällig. Auch ein Tablet verfügt über die von einem Windows-PC oder Windows-Notebook hinreichend bekannten Sicherheitsdefizite. Sie benötigen also für alle im Windows-Tablet-Vergleich gelisteten Geräte einen speziellen Virenschutz. Da es keinen speziell auf das Windows-Tablet ausgerichteten Virenscanner gibt, können Sie die herkömmlichen Antivirenprogramme verwenden. Unabhängig von der Wahl des Tablets eignen sich G Data, Bitdefender oder Kaspersky als zuverlässiger Virenscanner für Ihr Nexus Tablet, Windows-Tablet Surface 4 oder Samsung-Tablet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...