"Bereitstellen" und "Datenträgerabbild brennen" sind im Kontextmenü bei ISO- und IMG-Dateien unter Windows 8/10 verschwunden

Windows 8 und Windows 10 unterstützen direkt das Bereitstellen (Mounten) von ISO- und IMG-Dateien im Dateisystem. Dazu müssen Sie einfach einen Rechtsklick auf die ISO- oder IMG-Datei ausführen und „Bereitstellen“ auswählen. Schon bindet Windows die Imagedatei als separates virtuelles Laufwerk ein. Auch können Sie Abbilder direkt über das Kontextmenü brennen mit der Option „Datenträgerabbild brennen„.

ISO: Bereitstellen / Datenträgerabbild brennen

IMG: Bereitstellen / Datenträgerabbild brennen

Fehlen die Kontextmenü-Einträge, hat sich ein Programm die Zuordnung des Images geschnappt. Bekannt dafür sind z.B. das Packprogramm 7-Zip, CD/DVD-Drive-Emulatoren, WinRAR, UltraISO, IrfanView oder Brennersoftware. Windows stellt die Option „Bereitstellen“ und „Datenträgerabbild brennen“ nicht mehr zur Verfügung, wenn der Standard für ISO- oder IMG-Dateien einem anderen Programm zugewiesen wurde.

Viele Bildverwaltungstools ordnen das IMG-Format nicht als Image-Datei ein, sondern als GEM-Raster-Bildformat (GarminImg). Wenn Sie solche Programme installiert haben, deaktivieren Sie die Zuordnung *.iso und *.img.

Beispiel: IrfanView

In der Registry fehlt unter .ISO und .IMG die Zuordnung von Windows. Der Eintrag Windows.IsoFile muss vorhanden sein, dann haben Sie auch die Kontextmenü-Einträge „Bereitstellen“ und „Datenträgerabbild brennen“ unter ISO- und IMG-Dateien wieder.

ISO-Dateien (Image)

IMG-Dateien (Image)

Sollte der HEX-Wert Windows.IsoFile bei Ihnen fehlen, können Sie im Kontextmenü der Datei auf „Öffnen mit“ gehen und hier den Windows-Explorer als Standard auswählen.

 

Screenshot

Alternativ laden Sie sich die REG.-Datei 2062.WindowsISOFile.reg.zip (gepackt) herunter und entpacken Sie die Datei in einem Ordner. Mit einem Doppelklick oder über einem Rechtsklick „Zusammenführen“ stellt die REG.-Datei die fehlenden HEX-Werte in ISO und/oder IMG sofort wieder her – ohne Neustart. Die Reg.-Datei hilft unter Windows 8.x und Windows 10 (32-Bit/64-Bit).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...