Wer ein lokales Konto unter Windows 8.1 eingerichtet hat, kann normalerweise nicht direkt Microsoft OneDrive nutzen - es sei denn über ein Netzlaufwerk

In Windows 8.1 haben Sie nur noch Zugriff auf den Cloud-Speicher Microsoft OneDrive, wenn Sie ein Microsoft-Konto eingerichtet haben. Der Desktop-Client wurde unter Windows 8.1 entfernt. Wie greift man nun auf OneDrive zu, außer über den Browser, bzw. wie synchronisiert man nun seine Dateien auf dem Desktop oder auf seinem Windows Phone?

Die Lösung: OneDrive muss einfach nur als Netzlaufwerk eingebunden werden.

Vorgang
Zuerst brauchen Sie die ID-Nummer von OneDrive. Loggen Sie sich online bei OneDrive ein. In OneDrive klicken Sie auf „Dateien“ oder oben links auf das OneDrive-Logo. In der Adressleiste des Browsers erscheint nun eine cid-Nummer, das ist Ihre ID-Nummer. Schreiben Sie sich die Nummer nach ?cid= auf. In diesem Beispiel: 2276eb0199f73d15

Nummer nach „?cid=“ ist die ID-Nummer

Öffnen Sie „Dieser PC“ auf dem Desktop und klicken Sie im Menü auf „Netzlaufwerke verbinden„. Wählen Sie einen gewünschten Laufwerksbuchstaben unter „Laufwerk“ und unter „Ordner“ geben Sie folgende Url ein: https://d.docs.live.net/OneDrive-ID
In unserem Beispiel: https://d.docs.live.net/2276eb0199f73d15

Netzlaufwerke verbinden

Aktivieren Sie noch „Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen“ und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Fertig stellen“.

Laufwerk und Ordner

Im folgendem Fenster geben Sie Ihren OneDrive-„Benutzernamen“ und „Kennwort“ ein. Setzen Sie das Häkchen vor „Anmeldedaten speichern„, damit das Netzlaufwerk bei jedem Systemstart funktioniert. Nach einem Klick auf [OK] ist nun das Netzlaufwerk als OneDrive verfügbar. Wenn Sie möchten, können Sie es als App auch an die Kacheloberfläche von Windows 8.1 anheften: mit einen Rechtsklick auf das Netzlaufwerk und im Kontextmenü der Auswahl von „An Start anheften„.

Netzlaufwerk verbinden

Benutzername und Kennwort

Im Explorer verbunden

Dieser PC – Netzwerkadresse

Leider gibt es bei einem Netzlaufwerk kein Pausieren bzw. „Synchronisierung anhalten“, wie man es unter dem Microsoft-Konto findet.

OneDrive in der Systrayleiste – Microsoft-Konto

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...