WIN 16 TEILSYSTEM

Beim Starten von Windows oder beim Installieren einer Software erscheint folgende Fehlermeldung:

WIN 16 TEILSYSTEM

C:\WINDOWS\SYSTEM32\AUTOEXEC.NT. Die Systemdatei ist nicht geeignet, um Anwendungen für MS-DOS oder Microsoft Windows auszuführen.
Klicken Sie auf Schließen, um die Anwendung zu beenden.


Die Ursache ist, dass die Dateien Config.nt, Autoexec.nt oder Command.com fehlen oder beschädigt sind.
Standardeinträge für alle DOS-basierende Programme werden in der autoexec.nt und der config.nt vorgenommen.


1.) Lösungsmöglichkeit (mit Windows-CD):

Die Windows-CD ins Laufwerk legen.

In der Eingabeaufforderung (Start - Ausführen: cmd) folgende Befehle eingeben:

-------------
expand CD-ROM Laufwerkbuchstabe:\i386\config.nt_ c:\windows\system32\config.nt
expand CD-ROM Laufwerkbuchstabe:\i386\autoexec.nt_ c:\windows\system32\autoexec.nt
expand CD-ROM Laufwerkbuchstabe:\i386\command.co_ c:\windows\system32\command.com
exit
-------------

Wäre der CD-ROM Laufwerkbuchstabe als Beispiel D:\, müsste das so aussehen:

-------------
expand d:\i386\config.nt_ c:\windows\system32\config.nt
expand d:\i386\autoexec.nt_ c:\windows\system32\autoexec.nt
expand d:\i386\command.co_ c:\windows\system32\command.com
exit
-------------

Die Dateien werden von der Windows-CD wieder hergestellt.

2. Möglichkeit (mit Texteditor):

Den Editor (Notepad) starten und folgenden Text eingeben:
-------------
dos=high, umb
device=%SYSTEMROOT%\system32\himem.sys
files=40
-------------

Die Datei als Config.nt ins %SystemRoot%\System32-Verzeichnis speichern.
Die schon existierende Datei einfach ersetzen.
VORSICHT: Nicht als config.nt.txt speichern!
Am besten unter "Dateityp" »alle Dateien« auswählen.



Noch eine Textdatei erstellen mit folgendem Inhalt:
-------------
@echo off
lh %SYSTEMROOT%\system32\mscdexnt.exe
lh %SYSTEMROOT%\system32\redir
lh %SYSTEMROOT%\system32\dosx
SET BLASTER=A220 I5 D1 P330 T3
-------------

und diese mit dem Dateinamen Autoexec.nt ins system32-Verzeichnis speichern.
Die schon existierende Datei einfach ersetzen.
Dann noch den Schreibschutz auf die Datei "autoexec.nt" setzen, damit Windows die Datei nicht mehr verschiebt.

3. Lösungsmöglichkeit (ohne Windows-CD):

Im Windows-Ordner gibt es den Unterordner repair. Dort sind die Dateien AUTOEXEC.NT und CONFIG.NT aufgeführt.
In der Eingabeaufforderung (Start - Ausführen: cmd [OK]) folgendes eintippen, um sie zu kopieren:

-------------
COPY %WINDIR%\repair\AUTOEXEC.NT %WINDIR%\System32\AUTOEXEC.NT
COPY %WINDIR%\repair\CONFIG.NT %WINDIR%\System32\CONFIG.NT
-------------
Dann noch den Schreibschutz für diese Dateien setzten, damit sie nicht nochmal verloren gehen.

evtl. weitere Fehlermeldung:

Das Win16-Teilsystem konnte nicht im protected mode gestartet werden. DOSX.EXE muss in der AUTOEXEC.NT vorhanden und über Path aufrufbar sein.

Lösung:

Beim Start von 16-Bit Programmen wertet Windows NT, 2000, XP die Dateien AUTOEXEC.NT und CONFIG.NT aus. Diese befinden sich im Verzeichnis C:\Windows\system32.

In der AUTOEXEC.NT sollten folgende Einträge vorhanden sein:
-------------
@echo off

REM Installieren der CD-ROM-Erweiterung
lh %SystemRoot\%system32\mscdexnt.exe

REM Installieren des Netzwerk-Redirectors (vor dosx.exe laden)
lh %SystemRoot\%system32\redir

REM Installieren der DPMI-Unterstützung
lh %SystemRoot%\system32\dosx
-------------




In der CONFIG.NT braucht es noch folgendes:

-------------
dos=high, umb
device=%SystemRoot\%system32\himem.sys
files=20
-------------


Bewertung

Besucherwertung (29 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.