Momentaufnahme des Films

Wird ein Screenshot mit der Druck-Taste von einem laufenden Film gemacht und dann mit [STRG] + V im Grafikprogramm wieder eingefügt, so erscheint nicht das Abbild des Films, sondern nur das Fenster des Players. Also keine Momentaufnahme, da der Player lediglich im Overlay-Modus arbeitet.
Der angezeigte Film befindet sich nur im Pufferspeicher der Grafikkarte und kann nicht über die Druck-Taste erfasst werden.

Damit ein Schnappschuss erstellt werden kann, wird der Overlay-Modus deaktiviert.

Im Windows Media-Player Menü "Extras - Optionen - Leistung" - Videobeschleunigung - Regler ganz nach links ziehen.



Unter Windows Vista (WMP 11) und unter Windows 7 (WMP 12) heißt die Einstellung
DxVA-Videobeschleunigung für WMV-Dateien aktivieren,
die deaktiviert wird.
Menüleiste aktivieren: Organisieren - Layout - Menüleiste anzeigen



Danach klappt es auch mit dem Screenshot.

Im Winamp: Preferences - Video - "Allow hardware video overlay" deaktivieren und "Synchronize video to screen refresh rate".



Alternativ geht es auch über die Systemsteuerung - Anzeige - Einstellungen - Erweitert - Problembehandlung - Hardwarebeschleunigung auf "Keine" schieben. Tipp für Windows Vista und Windows 7: Hardwarebeschleunigung.

Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.