XP Service Pack Installations-Probleme wegen modifizierte Ntoskrnl.exe bzw. veränderten Bootscreen

Beim Installieren eines Service Pack kommt es möglicherweise zu folgender Fehlermeldung:

"Die zum Starten des Computers verwendete Systemdatei (Kernel) ist keine Microsoft Windows-Datei. Das ServicePack wird nicht installiert.
Weitere Informationen finden Sie in der Knowledge Base, Artikel 327101
".

Das Problem liegt an einer modifizierten Version der Datei Ntoskrnl.exe, welche die Befehlszeilenoption /KERNEL in der Datei Boot.ini verwendet. Dies passiert zum Beispiel beim Einsatz von Programmen wie BootXP oder LogonUI Boot Randomizer.

Wenn man Probleme mit der Kernel-Datei hat und ein veränderten Bootscreen verwendet sollte diesen durch den Standard-Bootscreen wieder herstellen.

Da sich die Ntoskrnl.exe nicht einfach überschreiben lässt, lautet die Lösung:

Erst einmal muss eine Original-Ntoskrnl.exe vorhanden sein - entweder von der Installations-CD extrahieren oder im Verzeichnis "C:\Windows\Options\i386" suchen oder wenn schon ein Service Pack installiert ist, die aus dem Ordner "C:\WINDOWS\ServicePackFiles\i386" nehmen.

Die Ntoskrnl.exe in ein beliebiges Verzeichnis kopieren.
Dann die Ntoskrnl.exe umbenennen in Ntoskrnl.ex und danach ins Verzeichnis "C:\WINDOWS\system32" kopieren.
Windows im abgesicherten Modus [F8] starten und die aktuelle Ntoskrnl.exe in Ntoskrnl.xe, sowie die Ntoskrnl.ex in Ntoskrnl.exe umbenennen.

Rechner neu starten und auf Service Pack updaten. Beim Installieren eines Service Pack kommt keine Fehlermeldung mehr.

Bewertung

Besucherwertung (59 Stimmen)
4 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.