Das SP2 von XP deaktiviert den Rich-Text-Konverter (WordPad)

Ab SP2 von Windows XP wird der Windows Rich-Text-Konverter deaktiviert. Dieser ist aber erforderlich, um mit älteren Word Versionen erstellte Rich-Text-Dokumente zu öffnen. Windows WordPad zeigt nicht den Inhalt der Datei an, stattdessen kommt eine Fehlermeldung
"Word für Windows 6.0 kann nicht geladen werden".

Fehlermeldung von WordPad


In der Registry kann der Konverter wieder aktiviert werden. Start - Ausführen: regedit [OK] bzw. Registry als Administrator ausführen.

Unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Wordpad


(Wenn in der Registry der Unterschlüssel "Wordpad" nicht vorhanden ist, muss er über "Neu – Schlüssel" unter Applets angelegt werden)

einen neuen DWORD-Wert erstellen mit dem Namen EnableLegacyConverters und dem Wert 1



Das betriebsinterne WordPad ist ein kleines, einfaches Textverarbeitungsprogramm von Microsoft Windows und nicht, wie fälschlicherweise oft angenommen von Microsoft Office Word, mit einigen Formatierungsmöglichkeiten, aber bei weitem nicht so viele wie bei Microsoft Office Word oder OpenOffice.org. Seit Windows 95 ist WordPad in den Betriebssystemen dabei und ist der Nachfolger von Microsoft Write. RTF ist das Standard-Dateiformat von WordPad. Das Windows Programm stellt auch RTF-Texte mit Bildern dar und erlaubt es, diese einzufügen (als Bitmap über den Objekte-Dialog), zu löschen und in der Größe zu ändern (nur per Maus).

Unter Windows XP liegt WordPad (Version 5.1) im Verzeichnis
C:\Programme\Windows NT\Zubehör
Unter Windows Vista liegt WordPad (Version 6.0) im Verzeichnis
C:\Programme (Program Files)\Windows NT\Accessories
Unter Windows 7 liegt WordPad (Version 6.1) im Verzeichnis
C:\Programme (Program Files)\Windows NT\Accessories
Unter Windows 8 liegt WordPad (Version 6.3) im Verzeichnis
C:\Programme (Program Files)\Windows NT\Accessories

WordPad


Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (13 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.