"Einfache Ordneransicht in der Ordnerliste des Explorers anzeigen" deaktivieren

Klickt man in der Ordnerliste auf einen Verzeichnisnamen, öffnen sich automatisch seine Unterordner, als ob man auf das Plus-Zeichen (bei XP) davor geklickt hätte. Klickt man aber nun auf ein anderes Verzeichnis, wird der zuletzt andere geöffnete Unterordner wieder geschlossen. Oder: In der Baumstruktur des Windows-Explorers werden in der Ordnerliste die Verbindungslinien nicht mehr angezeigt.

Windows XP: Verbindungslinien fehlen


Windows Vista: Verbindungslinien fehlen


Wird mit der Maus im Feld "Ordner" gefahren erscheinen kleine Pfeile zusätzlich.

Windows XP: Verbindungslinien sind vorhanden


Windows Vista: Verbindungslinien sind vorhanden


Wird mit der Maus im Feld "Ordner" gefahren erscheinen kleine Pfeile zusätzlich.

Lösung:

Um Verzeichnisse im Windows-Explorer schon mit einem einfachen Mausklick komplett aufzuklappen und die gepunkteten Linien wiederherzustellen, wird im Menü "Extras - Ordneroptionen - Ansicht" die Option "Einfache Ordneransicht in der Ordnerliste des Explorers anzeigen" deaktiviert.

Unter Windows XP und Vista heißt die Option
"Einfache Ordneransicht im Navigationsfenster anzeigen"



Die Einstellung ist in der Registry unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced


im Wert FriendlyTree zu finden.
0 = deaktivieren
1 = aktivieren


Bewertung

Besucherwertung (5 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.