In Outlook können Suchbegriffe eingegeben werden, um genau definierte Informationen zu erhalten

Die Dropdown-Liste füllt sich langsam und soll gelöscht werden, da auch evtl. andere Benutzer Zugang zu dem PC und Outlook haben. Wie kann der Inhalt der Liste gelöscht werden?

Die Outlook-MRU-Listen (MRU = Most Recently Used = zuletzt verwendet) werden in der Registry abgespeichert.

Start - Ausführen: regedit (für Windows NT/2000 regedt32.exe, da regedit.exe nur eine eingeschränkte Funktionalität besitzt)


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\[Versionsnummer]\Outlook



oder


HKEY_USERS\S-1-5-xx-xxxxxxxxx-xxxxxxxxxx-xxxxxxxxx-100x\Software\Microsoft\Office\[Versionsnummer]\Outlook



Version:
Für Outlook 97/98 gilt 8.0
für Outlook 2000 gilt 9.0
für Outlook 2002 (XP) gilt 10.0
für Outlook 2003 gilt 11.0 und
für Outlook 2007 gilt 12.0.

Hier werden die eingegebenen Suchbegriffe abgespeichert.

Für Suchbegriffe im Dialogfenster der "Erweiterten Suche" - "Suchen nach:" (Extras/Suchen/"Erweiterte Suche"/Register "Nachrichten").

Im Unterschlüssel Office Finder = MRU 1 den Wert MRU 1 einfach löschen.



Für die Liste "Kategorien..." (Extras/Suchen/"Erweiterte Suche"/Register "Weitere Optionen").

Im Unterschlüssel Office Finder = MRU 3 den Wert MRU 3 einfach löschen.



Für das Suchfeld "Suchen nach:" in der Kategorie "Termine und Besprechungen" (Extras/Suche/"Erweiterte Suche"/Weitere Optionen/Suchen nach: Terminen und Besprechungen/In: Kalender).

Im Unterschlüssel Preferences = LocationMRU den Wert LocationMRU einfach löschen.



Für das Feld "Kontakt suchen" (Symbolleiste: Kontaktnamen eingeben).

Im Unterschlüssel Contact\QuickFindMRU = QuickFindMRU den Wert QuickFindMRU einfach löschen.



Für das Feld "Suchen nach:" (Symbolleiste "Suchen").

Im Unterschlüssel Contact\StripSearchMRU = StripSearchMRU den Wert StripSearchMRU einfach löschen.



Klicken Sie hier, um die Sofortsuche zu aktivieren ausblenden (speziell Outlook 2007)
Menü "Extras" - "Optionen" - "Weitere" - "Allgemein" - Button "Erweiterte Optionen" - "Eingabeaufforderung zum Aktivieren der Sofortsuche anzeigen" deaktivieren.


Hinweis: Dieses Kontrollkästchen wird nicht angezeigt, wenn auf dem Computer Microsoft "Windows Vista" ausgeführt wird, oder wenn auf dem Computer Microsoft "Windows XP" ausgeführt wird und die Komponente "Windows-Desktopsuche" bereits installiert ist.

Im Unterschlüssel Search = DisableSearchDownloadPrompt - Wert 0.



Outlook legt die Werte automatisch neu an, wenn wieder Suchanfragen eingegeben werden.


Bewertung

Besucherwertung (10 Stimmen)
4 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.