Microsoft Outlook kann bis zur Version 2002 nur mit PST-Dateien bis zu einer Größe von 2 GByte umgehen - Tool PST2GB für XP

Hat die Microsoft Outlook PST-Datei (in Version von 97 bis 2002) eine Größe von 2 GByte erreicht, erhalten Sie eine der folgenden Fehlermeldungen:

In der Datei XXXX wurden Fehler ermittelt. Schließen Sie alle Anwendungen, die E-Mail verwenden, und führen Sie die Anwendung "Posteingang reparieren" aus..

Die Datei Outlook.pst hat ihre Maximalgröße erreicht. Reduzieren Sie die Datenmenge, indem Sie die Elemente markieren, die Sie nicht mehr benötigen und löschen Sie diese mit der Tastenkombination [Umschalt] + [Entf] endgültig.

Ein Löschen von Inhalten scheitert aber, da die Datei bereits zu groß ist.

Sofern Sie Microsoft Outlook 2003 besitzen, können Sie die Inhalte in eine 2003er PST-Datei überführen und so auch PST-Dateien mit einer Größe von mehr als 2 GByte nutzen.

Weiteres hierzu finden Sie in dem Tipp "Neues PST-Format (Unicode) verhält sich wie das alte ANSI Format".

Besteht für Sie nicht diese Möglichkeit, müssen Sie zu dem Tool PST2GB greifen. Dies verkleinert die PST auf 2 GByte, so dass Sie Inhalte löschen oder auslagern können.

Weitere Informationen unter Microsoft Hilfe und Support ID-296088


Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.