Die Add-Ons-Verwaltung im Internet Explorer kann geschützt werden, indem man die Option EINSTELLUNGEN deaktiviert

Dadurch kann der Benutzer keine Änderungen mehr vornehmen.

Noch kann der User die Einstellungen Aktivieren oder Deaktivieren benutzen.



Deaktivieren ist noch aktiv.



In der Registry unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Restrictions


für den angemeldeten User
oder


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Restrictions


für das System

einen neuen DWORD-Wert erstellen mit dem Namen NoExtensionManagement und dem Wert 1.

Existiert der Unterschlüssel "Restrictions" nicht, muss er über das Kontextmenü »Neu - Schlüssel« neu angelegt werden.



Die Änderung ist sofort wirksam.

Aktivieren und Deaktivieren sind nun inaktiv.



Der Button Deaktivieren kann nicht angeklickt werden.



Für die Prof.-Version geht es einfacher über die Gruppenrichtlinie (gpedit.msc):
Computerkonfiguration - Administrative Vorlagen - Windows-Komponenten - Internet Explorer - Aktivierung bzw. Deaktivierung von Add-Ons für Benutzer nicht zulassen bzw. unter Benutzerkonfiguration - Administrative Vorlagen - Windows-Komponenten - Internet Explorer.

Bewertung

Besucherwertung (13 Stimmen)
4 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.