Frequenzkanal ändern

Viele WLAN-Treiber bieten die Möglichkeit, den Kanal auszuwählen, auf welchem gesendet und empfangen wird. In Gebieten mit einer hohen Bevölkerungsdichte kommt es aber dazu, dass oft andere WLANs in Reichweite des eigenen LANs liegen. Es ist daher wichtig, nicht unbedingt auf dem gleichen Kanal zu funken, da sonst die Bandbreite in dem Frequenzbereich nicht voll genutzt werden kann.

Im Regelfall kann man zwischen 13 Kanälen auswählen, auf denen gefunkt werden soll. Leider überlappen sich die Frequenzen von Kanal zu Kanal. Funkt ein Teilnehmer auf Kanal 5 und der andere auf Kanal 6, behindern sich beide Nutzer gegenseitig.

Die meisten Geräte sind auf Kanal 6 konfiguriert. Prüfen Sie mit geeigneten Tools (spezielle Software vom WLAN-Treiber oder Programme wie WLANInfo, WirelessNetView oder InSSIDer), welche Kanäle in Ihrer Umgebung genutzt werden und weichen Sie nach Möglichkeit auf einen der freien Kanäle aus oder entfernen Sie sich so weit wie möglich von den genutzten Kanälen (z.B. 1, 6 oder 11).

Bewertung

Besucherwertung (2 Stimmen)
3 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.