temporären Pfad vom Microsoft Outlook ändern

Microsoft Outlook speichert temporär die Email-Anhänge und eingebettete Bilder ab, wenn sie vom Empfänger aus der Mail geöffnet werden,
unter


C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files


bzw.


C:\Users(Benutzer)\Benutzername\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files


je nach Betriebssystem.

"Lokale Einstellungen" und "AppData" sind versteckte, geschützte Systemordner.
Um sie zu sehen müssen in den Ordneroptionen - Ansicht
- Geschützte Systemdateien ausblenden deaktiviert werden.
- Alle Dateien und Ordner anzeigen aktiviert werden.
- Für Windows 7 heißt die Option
Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen.

Wer auf Laufwerk C:\ wenig Speicherplatz zur Verfügung hat und zum Teil sehr große Dateien oder Bilder per Mail enthält, könnte Problem bekommen, dass zu wenig Speicherplatz zur Verfügung steht.

Den temporären Pfad vom Microsoft Outlook kann man aber ändern, zum Beispiel auf eine leere Partition oder auf einer anderen Festplatte.
Zuerst einen neuen Ordner in der gewünschten Partition/Festplatte anlegen, Beispiel:
"F:\MS Outlook\Temporary Internet Files"

In der Registy (Start/Ausführen: regedit bzw. regedt32 für Win2000 und WinNT) oder die Registry als Administrator ausführen.

Zum Schlüssel:


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Outlook\Security



den Pfad im rechten Fenster von OutlookSecureTempFolder ändern in den gewünschten neuen Pfad, der VORHER angelegt wurde, Beispiel:
"F:\MS Outlook\Temporary Internet Files".

Für Microsoft Outlook 20009.0
für Microsoft Outlook 2002 = 10.0
für Microsoft Outlook 2003 = 11.0
für Microsoft Outlook 2007 = 12.0
für Microsoft Outlook 2010 = 14.0

Windows XP Ansicht


Windows 7 Ansicht


Wird dann eine Mail im Microsoft Outlook geöffnet und einen Anhang oder ein Bild per Doppelklick angezeigt, verwendet Microsoft Outlook ab sofort das neu gewünschte Verzeichnis.


Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (6 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.