Wird Windows 98 über Windows 95 oder Win3/DOS installiert, bietet das Setup eine Möglichkeit, eine UNDO-Datei zu erstellen



Diese wird in C:\ gespeichert und nennt sich Winundo.dat und winundo.ini.

Keine dieser beiden Dateien darf gelöscht werden, soll Win98 ggf. wieder deinstalliert werden.

Zum Deinstallieren geht man wie folgt vor:

In der "Systemsteuerung" unter "Software" geht man auf Installieren/Deinstallieren und wählt "Windows 98 deinstallieren".

Danach startet der Rechner neu und führt unter DOS das Programm Uninstall.exe aus dem Ordner »Windows\Command« aus.

Optional kann man Win98 auch von der Notfalldiskette entfernen. Dazu muss die Datei uninstal.exe aber auch auf die Diskette kopiert werden.

Eine UNDO-Möglichkeit besteht nicht mehr, wenn:

- das Laufwerk mit "Drivespace" oder "DoubleSpace" gepackt wurde

- das Laufwerk auf FAT32 konvertiert wurde und Win95B NICHT installiert war.

Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
1 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.