Bewegter Desktophintergrund mit Seifenblasen

Ein bewegter Desktophintergrund mit Seifenblasen funktioniert z.B. mit dem Screensaver "Bubbles.scr".



In der Kommandozeile (cmd) mit Administratorrechten zum Ordner "Windows\system32" mit dem Befehl
cd \Windows\system32 navigieren und den Befehl
Bubbles.scr /p 65552 eingeben
oder
Start - Ausführen: cmd - [OK] und
C:\Windows\system32>Bubbles.scr /p 65552
eingeben.



Um den Bildschirmschoner wieder zu beenden, muss im Taskmanager der Prozess "Bubbles.scr" beendet werden. Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht.



Über den Parameter /p wird eine hWnd-Nummer angegeben und ist eine eindeutige Zugriffsnummer für die Anordnung der Objekte auf dem Windows Desktop. Die Nummer 65552 steht für den Windows Desktop selbst. Jeder Prozess hat eine Nummer, eben diese hWnd-Nummer, mit der man den Prozess ansprechen oder killen kann.

Funktioniert natürlich auch mit anderen Screensavern, Beispiel "Aurora.scr" (C:\Windows\System32).



Schon flimmert der Bildschirmschoner auf dem Desktophintergrund.

Der Nachteil bei Aurora ist, dass alle Desktopsymbole ausgeblendet werden.

ribbons.scr / p65552



mystify.scr / p65552



Dieser Tipp ist eher als Spielerei als eine sinnvolle Erweiterung anzusehen.

Long Zheng hat dazu eine nette Demo (Screencast mit QuickTime-Player) gebastelt und noch weitere Tipps zum Thema bewegte Desktophintergründe auf Lager: http://www.istartedsomething.com/

Bewertung

Besucherwertung (4 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.