ASRock Mainboards

Die Rechner haben alle genau die gleiche GUID (Globally Unique Identifier), weshalb sie alle den selben Namen, etc. haben. Deshalb kann per RIS (Remoteinstallation) nicht installiert werden oder der RIS will den gleichen Namen, wie beim ersten Rechner vergeben. Eine Fehlermeldung erscheint eventuell: "Duplicate GUID".
Zu Erwarten wäre eine GUID, wie 00000000-0000-0000-0000-XXXXXXXXXXXX, wobei X für die MAC-Adresse steht.
Der GUID hängt vom BIOS bzw. dem Mainboard ab.

Zitat von Microsoft:
Der GUID oder UUID ist eine eindeutige 32-stellige Nummer, die vom Hersteller des Computers bereitgestellt wird und im BIOS (Basic Input/Output System) des Computers gespeichert ist. Diese Nummer befindet sich auf dem Computergehäuse oder auf der Außenseite des Kartons, in dem der Computer versendet wurde. Wenn Sie die Nummer nicht finden können, führen Sie das BIOS-Konfigurationsdienstprogramm aus. Der GUID wird als Teil des System-BIOS gespeichert. Wenden Sie sich an Ihren OEM, um eine VBScript-Datei zu erhalten (die mit Visual Basic Scripting Edition erstellt wurde), mit der Sie neu erworbene Clients in Active Directory für die Verwendung in Verbindung mit der Betriebssystem-Remoteinstallation vorbereiten können.

Die namhaften OEMs, wie z.B. Fujitsu Siemens (FJS) haben eine eindeutige Kennung oder Gerätenummer, die man im BIOS auslesen kann.

ASRock bietet ein kleines DOS-Tool AMIDMI.exe (gezippt) an, mit dem der GUID bzw. UUID (Universally Unique Identifier) auf einen AMIBIOS geändert werden kann.
Wird mit der Startdiskette gebootet und amidmi eingegeben, listet das Tool die Attribute auf und was sie bezwecken.

Beispiel:
command prompt: amidmi.exe /u "00000000000000000000xxxxxxxxxxxx" für die UUID-Nummer mit der MAC-Adresse (ohne Bindestriche).

Wird das Tool ohne Parameter ausgeführt, kommt eine kleine Hilfe, wie das Tool zu bedienen ist. Nicht die Eingabeaufforderung verwenden! Unbedingt mit DOS-Diskette oder CD booten.

Sobald alle GUIDs geflasht sind, werden die PCs vom Server ordnungsgemäß erkannt und die RIS-Installation läuft ohne Probleme.

AMIDMI.exe bietet unter den Parameter /p auch die Möglichkeiten Gerätenamen, Seriennummer des Mainboard oder des Herstellers etc. zu flashen, das Ganze sogar in einer ansprechenden Oberfläche. Deshalb sollte das Tool mit Sorgfalt bedient werden.

Bewertung

Besucherwertung (6 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.