Microsoft Office ab 2000: Tools "Sun ODF Plug-ins" oder "Open XML/ODF Translator Add-in"

Das von Sun Microsystems vorgestellte "Sun ODF Plugin for Microsoft Office" erfreute sich großer Beliebtheit.

Nach der Installation des Freeware Tools "Sun ODF Plug-ins" ist es möglich, Dateien im StarOffice- bzw. OpenOffice-Format ODF (ODT, ODS, ODP) in Microsoft Office 2000/2002/2003/2007 (ohne SP2) zu öffnen, zu bearbeiten und zu speichern.
Microsoft Office 2007 (mit SP2) und Office 2010 kann bereits standardmäßig mit ODF-Dateien (OpenDocument Format) umgehen.

Zusätzlich kann ODF als Standard-Format eingestellt werden.

Das Plugin behebt das Problem, das Microsoft Office der früheren Versionen das Dateiformat von StarOffice/OpenOffice nicht umgehen konnte. An diesem Problem wurden frühere Versionen gemessen und die Verbreitung von OpenOffice mit entscheidend gehemmt.

Dieses Plugin ist nicht mehr kostenfrei.
Seit dem 19.04.2010 ist das Plugin kommerziell geworden.

Die letzte Freeware-Version 3.2 von "ODF Plug-in für Microsoft Office" für Microsoft Office 2000/2002/2003/2007 (ohne SP2) erhalten Sie noch auf dieser Seite für Windows 2000/XP/Vista.

Es gibt aber noch ein anderes Add-in, das "Open XML/ODF Translator Add-in for Office", für MS Office 2002/2003/2007/2010, das den selben Zweck erfüllt und noch ein paar Features mitbringt.

Download: ODF Add-in for Office (4,25 MB, Deutsch, Freeware, 32/64-Bit) für Windows 2000/XP/2003/Vista/2008.

Nach der Installation ergänzt das Add-in das Dateimenü von Word, Excel und PowerPoint um die Befehle "ODF Dateien öffnen", "Speichern als ODF" und "ODF Add-in Optionen".

Bewertung

Besucherwertung (2 Stimmen)
3 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.