Durch die Änderung wird der "DesktopHeap" von 3 MB auf 4 MB vergrößert

Werden im Internet-Explorer Dateien mit "Datei speichern unter" abgespeichert, kommt manchmal nach mehreren Speichervorgängen der Effekt, dass sich der Dialog nicht mehr öffnet. Oder der Systemstart nach der Anmeldung hängt sich zum Beispiel auf.

In der Ereignisanzeige "System" wird folgender Hinweis angezeigt:
Ereignis-ID: 243 - Quelle: Win32k - Beschreibung: Eine Desktopheapzuweisung ist fehlgeschlagen

Lösung:

Den "DesktopHeap" für interaktive Prozesse vergrößern.

Den Registryzweig unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\SubSystems


öffnen, Rechtsklick auf den Eintrag "Windows" => Ändern.
Der Wert ist sehr lang.

%SystemRoot%\system32\csrss.exe ObjectDirectory=\WindowsSharedSection=1024,3072,512 Windows=On SubSystemType=Windows ServerDll=basesrv,1 ServerDll=winsrv:UserServerDllInitialization,3 ServerDll=winsrv:ConServerDllInitialization,2 ProfileControl=Off MaxRequestThreads=16


Geändert wird der 2. Zahlenwert hinter SharedSection= von 3072 in 4096,

SharedSection=1024,4096,512 Windows=On SubSystemType=Windows

Darauf achten, dass sonst nichts geändert wird. Schlüssel vorher unbedingt exportieren.



Durch diese Änderung wird der "DesktopHeap" von 3 MB auf 4 MB vergrößert. Die Größe der Auslagerungsdatei muss auf "Größe wird vom System verwaltet" eingestellt sein, unter
Computer "Eigenschaften" - Erweiterte Systemeinstellungen - Register "Erweitert" - »Leistung« Button "Einstellungen" - Register "Erweitert" - »Virtueller Arbeitsspeicher« Button "Ändern".



In einem anderen Fall half "Sysinternals Autoruns".

Zuerst im Menü "Options" "Filter Options" anklicken, dann im Auswahldialog "Verify code signatures" aktivieren und dann - vor allem unter "Explorer" - nach allen Einträgen suchen, die nicht von Microsoft stammen.
Eventuell gibt es einen Hinweis auf den Übeltäter. Zum Testen können die Einträge dort auch deaktiviert werden. Original von Windows sind nur Einträge, die signiert sind "(Verified) Microsoft Windows" oder "(Verified) Microsoft Corporation". Auch andere Programme sind signiert, wie ESET, Adobe System, NVIDIA Corporation, die alle unter "Publisher" vor dem Markennamen (Verified) stehen haben.

Options - Filter Options...


Verify code signatures


Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.