Es fällt sofort auf, dass der Glaseffekt Aero nicht aktiviert ist, gilt auch für Windows 7

Irgendeine Anwendung hat mal wieder Aero ausgeschaltet und nicht wieder aktualisiert, denkt man.

Unter Systemsteuerung - Anpassung - "Fensterfarbe und -darstellung" (unter Win7 "Fensterfarbe") erscheint nicht das gewohnte Bild, bei dem die Farben von Fenstern, Startmenü, Taskleiste etc. geändert werden können (siehe Screenshot ganz unten), sondern die "klassische Darstellung".

Windows Vista: In diesen Darstellungseinstellungen fehlt unter Farbschema Windows-Aero.



Windows 7: Unter Desktop Kontextmenü "Anpassen" unter "Basisdesigns und Designs mit hohem Kontrast" ist "Windows 7-Basis" markiert.



Diesmal liegt der Verdacht nicht bei einer Anwendung, sondern in der "Anzeige".

Windows Vista: Unter Systemsteuerung - Anpassung - "Anzeige" wurde die Farbtiefe verändert, dadurch schaltet sich Aero aus und der Eintrag "Windows-Aero" wird ausgeblendet.



Unter Windows 7 ist die Einstellung unter Systemsteuerung - Anzeige - "Anzeigeeinstellungen ändern" - "Erweiterte Einstellungen" - Register "Monitor" zu finden.



Hier wurden Veränderungen der Farbtiefe vorgenommen. Die Farbtiefe sollte 32-Bit betragen, ansonsten entfällt das Windows-Aero. Auch im Grafikkartentreiber nachsehen, ob hier Veränderungen betreffs 32-Bit vorgenommen wurden.

Nach Korrektur wird unter Windows Vista "Windows-Aero" wieder angezeigt und die Option "Fensterfarbe und -darstellung" erscheint wieder im gewohnten Bild. Unter Windows 7 lässt sich unter "Anpassen" Aero-Designs wieder aktivieren und die Option "Fensterfarbe" lässt sich auch wieder aufrufen.

Windows Vista Windows-Aero wieder vorhanden


Windows Vista


Windows 7


Natürlich sollte der Dienst Designs (Systemsteuerung - Verwaltung - Dienste) "gestartet" (Status) sein und der "Starttyp" auf "automatisch" stehen.

Bewertung

Besucherwertung (21 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.