Screenshot

Microsoft Office 2007: Die Sicherheitseinstellungen für das Ausführen von VBA-Makrocode sind in Office deutlich verbessert worden

Das neue XML-Dateiformat dieser Version bietet dem Benutzer die Möglichkeit, bei Bedarf ganz sicher eventuell enthaltenen Makro-Code, der ja auch ein Makro-Virus sein könnte oder gegen die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens verstößt, zu entfernen.

Es gelten folgende Regeln:

  • Dateien mit der Erweiterung doc/dot (xls; xlm; xlt bzw. ppt; pot) können Makro-Code enthalten. Diese sind mit Versionen von Office vor 2007 kompatibel, in denen noch nicht zwischen Dokumentformaten mit und ohne Makros unterscheiden wurde.
  • Dateien aus Office 2007, deren Dateierweiterungen aus vier Buchstaben besteht und am Ende ein x haben (bsp. docx; dotx) können keinen Makrocode aufnehmen.
  • Dateien aus Office 2007, die Makrocode speichern können, haben ebenfalls eine Dateierweiterung aus vier Buchstaben, am Ende steht ein m (bsp.: docm; dotm).

Wenn also beim Speichern in Office 2007 oder in den Vorversionen bei installiertem Kompatibilitätspack das XML-Dateiformat mit einer Erweiterung gewählt wird, die am Ende ein x aufweist, wird eventuell vorhandener Makro-Code nicht mit gespeichert.

Falls Sie eine auf diese Art gespeicherte Datei später wieder öffnen, sind alle Makros entfernt, auch dann, wenn Sie diese bei Bedarf wieder im “alten” Dateiformat speichern sollten.


Screenshots

  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (2 Stimmen)
1 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.