Screenshot

Web-Seiten automatisch im voraus laden verbieten

Mozilla-Browser, wie Firefox, Flock, K-Meleon oder SeaMonkey können Web-Seiten automatisch im voraus laden. Auch Grafiken oder anderes lassen sich im voraus laden, obwohl man gar nicht auf der Webseite war.

Beispiel: Bei der Google-Suche werden die zuerst gefundenen Websites in den Browsercache geladen, unabhängig davon, ob man die Webseite aufgerufen hat oder nicht. Handelt es sich hierbei um fragwürdige Seiten, so erlangt dieser Sachverhalt unter Umständen eine strafbare Dimension. Es können z.B. Kinderpornos unbewußt auf dem eigenen PC landen, obwohl man nur nach einem Artikel über die Verfolgung von Kinderpornos gesucht hat. So können geeignete Kandidaten durch die Analyse der Log-Dateien des Web-Servers leicht ermittelt werden.

Um das Web-Prefetching zu deaktivieren muß über about:config in der Adressleiste des Browser folgender Eintrag angepasst werden:

In der Browser-Adressleiste about:config eingeben [ENTER] und in der "Filtersuche" network.prefetch eintippen.



Der gefundene Eintrag network.prefetch-next mit Doppelklick oder im Kontextmenü "Umschalten" von "true" auf "false" ändern.


Screenshots

  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (7 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.