Hilfestellung bei der Integration von SATA-Treibern in die Setup-CD

Windows 2000, Windows XP und Windows Server 2003 können bei der Installation mit [F6] Treiber für Massenspeicher wie SATA oder SCSI per Diskette nachladen. Leider bieten alle drei Systeme - im Gegensatz zu Windows Vista - keine Möglichkeit, den Treiber von einer anderen Quelle einzuspielen. Gerade beim Betrieb des SATA-Controllers im AHCI- ("Advanced Host Controller Interface") oder Raid-Modus ist es daher erforderlich, die Treiber bereits in das Installationsmedium zu integrieren.

In unserem Artikel zu dem Thema erklären wir, wie man die Treiber bereits in das Installationsmedium integriert und damit auf die "Diskette" verzichten kann.

Zum Artikel: SATA-Treiber in das Installationsmedium von Windows 2000, XP, 2003 Server integrieren


Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
4 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.