Registerkarte "Ressourcen"

Wenn Sie im "Geräte-Manager" ein Gerät doppelt anklicken, werden mehrere Registerkarten angezeigt. Die meisten Geräte verfügen dort über die Registerkarte RESSOURCEN.

Diese Registerkarte gibt alle belegten Ressourcen des angewählten Gerätes an. Normalerweise ist das Kontrollkästchen AUTOMATISCH EINSTELLEN aktiviert. Damit konfiguriert WINDOWS 95 das Gerät beziehungsweise liest die Hardware-Einstellungen des Gerätes aus.

Wenn zwei Geräte die gleichen Ressourcen verwenden, werden im unteren Bereich Gerätekonflikte ausgegeben. Damit lässt sich genau das Gerät identifizieren, das an einem Gerätekonflikt beteiligt ist.

Sie können die folgende Anleitung verwenden, um einen Gerätekonflikt zu beseitigen.

1. Bitte entnehmen Sie unter GERÄTEKONFLIKTE die "Ressourcen", die doppelt belegt sind.

2. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen AUTOMATISCH EINSTELLEN, um den Gerätekonflikt zu beseitigen.

3. Viele Geräte verfügen bereits über eine oder mehrere "BASISKONFIGURATIONEN". Wählen Sie eine andere Basiskonfiguration aus der Liste EINSTELLUNG BASIERT AUF aus.

4. Unter RESSOURCENEINSTELLUNGEN erscheinen die Ressourcentypen, die das Gerät benötigt. Wählen Sie eine Ressource aus der Liste (z.B. E/A-Bereich) und klicken Sie auf die Schaltfläche EINSTELLUNG ÄNDERN.

Anmerkung: Lässt sich eine Ressource auf diesem Wege nicht ändern, erscheint die folgende Meldung:

"DIE RESSOURCENEINSTELLUNG KANN NICHT GEÄNDERT WERDEN"

In diesem Fall sollten Sie eine andere Basiskonfiguration auswählen. Schlägt auch dann die Ressourceneinstellung fehl, müssen Sie die Ressourcen des anderen am Konflikt beteiligten Gerätes ändern.

5. Wählen Sie unter WERT eine nicht belegte Ressource, um den Gerätekonflikt zu beseitigen. Unter KONFLIKTINFORMATIONEN können Sie sofort ablesen, wann der Gerätekonflikt beseitigt ist.

Erscheint im unteren Bereich die folgende Meldung, dann haben Sie den Gerätekonflikt beseitigt:

ES LIEGEN KEINE GERÄTEKONFLIKTE VOR

Anmerkung:
Wenn Sie die Ressourcen von Geräten an dieser Stelle verändern, müssen Sie sicherstellen, dass die Einträge des "Geräte-Managers" mit den Einstellungen der Hardwarekomponente übereinstimmen. Die meisten Komponenten benötigen zusätzlich eine softwaremäßige oder eine hardwaremäßige Umstellung auf diese Ressourcen. Schauen Sie gegebenenfalls in der Dokumentation der Komponente nach, wie Sie die Einstellungen verändern können. Wird das Gerät hardwaremäßig eingestellt, müssen Sie in der Regel Jumper auf der Einsteckkarte umsetzen. Das Gerät muss noch einmal ausgebaut werden. Einige Komponenten ermöglichen die Veränderung der Ressourcen über eine mitgelieferte Software, die die Einstellungen auf der Hardware hinterlegt.

Wenn Sie nicht wissen, welche Ressource noch frei ist, kehren Sie zur alphabetischen Übersicht der Geräte zurück. Klicken Sie dann doppelt auf COMPUTER. Überprüfen Sie die belegten Ressourcen des Rechners und konfigurieren Sie dann Ihr Gerät so, dass keine Ressource doppelt belegt ist.

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.